Skip to content. Skip to navigation.
IBK
Datum | 27.01.2018, 17.00 h
Ort | Akademie der bildenden Künste Wien, Atelierhaus, Lehargasse 8, 1060 Wien, 1. OG Atelier Süd

Konzeptuelle Kunst (PCAP) | Marina Gržinic

 

Diaries on the Body
© Altaf 2017

 

17.00 h:

Diaries on the Body / Tagebücher über den Körper [Diários sobre o Corpo] (Brasilien 2017).
Screening, Regie: Gabriela Altaf und Marcos Pimentel
Im Anschluss Gespräch mit Gabriela Altaf.
In deutscher und englischer Sprache

Tagebücher über den Körper ist eine brasilianische TV Serie mit einem zentralen Thema: dem Körper. Die Serie versucht zu analysieren wie physisches Auftreten gegenwärtige Subjektivitäten hervorruft und wie dieses das tägliche Leben von Menschen beeinflusst, die von ästhetischen Standards geprägt sind und wie diese die Welt bestimmen.

Präsentation des Films von Filmemacherin Altaf von Melissa Antunes de Menezes. Im Anschluss Diskussion moderiert von Melissa Antunes de Menezes und Marissa Lobo.

Gabriela Altaf, Rio de Janeiro, ist Drehbuchautorin, graduierte in Psychologie an der Universität von Rio de Janeiro. Nach vier Jahren in Lissabon ging sie nach Rio de Janeiro zurück, wo sie 2015 die Dokumentation realisierte.
Melissa Antunes de Menezes ist Journalistin, Autorin und multidisziplinäre Forscherin und in Brasilien geboren. Sie ist Doktorandin in Philosophie an der Akademie der bildenden Künste in Wien und fokussiert auf Monumentalismus und Gegen-Monumentalismus, Erinnerung und Rituale der Trauer.
Marissa Lobo ist Künstlerin ohne fixe Beschäftigung, im Landinneren von Bahia (BRA) geboren und seit 18 Jahren Migrantin in Europa.

20.00 h:

MIGRATIONS SOUNDS #1. TUPÍ-GUARANÍ von Javier E. Cassani
Performance


Permalink