Skip to content. Skip to navigation.
]a[
Datum | 23.01.2020, 17.30 h - 22.00 h
Ort | Akademie der bildenden Künste Wien, Hauptgebäude, Augasse 2–6, 1090 Wien, C4.26.1

ÖH.Akbild und 4lthangrund präsentieren gemeinsam Kooperative Nutzung als good practice künstlerisch/kultureller emanzipatorischer Raumpolitik.

 

Komm vorbei, um die Wolke, die ÖH.Akbild und 4lthangrund kennen zu lernen. Infomaterial, Tee, Kaffee, Snack und Raum für Austausch!

19.00 –19.30 h: Input – anschließend Q&A
Rund um Raum brodelt es. Raum bietet eine fundamentale Grundlage für viele (die meisten) Aspekte künstlerischen und kulturellen Schaffens. Universitäten sind öffentliche Einrichtungen die über viel (zugleich ungleich verteilte #wiederbrennen) Raumressourcen verfügen, aber dennoch oftmals nicht niederschwellig zugänglich sind. Wie kann sich
universitärer Raum in diesem Spannungsfeld hin zu Öffentlichkeit verhalten.

Von Seiten der ÖH.Akbild wird seit rund einem Jahr die Initiative 4lthangrund mittels geteilter Raumnutzung supportet. Die Initiative erzählt im Input von ihrer Herangehensweise und der Notwendigkeit der dauerhaften Verankerung experimenteller Schnittstellen (Kunst/Kultur/Soziales/Bildung hin zu Öffentlichkeit) im Städtischen.

Themen sind u.a.:

  • Der Althangrund als größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsgebiet mit Potential für solidarische Stadtpolitik
  • Möglichkeiten kooperativer künstlerischer Raumpolitik
  • Spannungsfelder und Strategien im Umgang mit den Themen Raum // Öffentlichkeit // Nachbarschaft // Nutzung.

hosted by:

4lthangrund ist eine Initiative von Bewohner_innen der Umgebung, Studierenden der Akademie der bildenden Künste Wien und der TU Wien – Raumplanung sowie weiteren engagierten Personen und Gruppen.
www.4lthangrund.jetzt

ÖH.Akbild ist die Studierendenvertretung der Akademie der bildenden Künste Wien. Als solche agiert sie unter anderen als Servicestelle und Interessenvertretung studentischer Anliegen.
www.oehakbild.info


Permalink