Skip to content. Skip to navigation.
]a[ Universitätsbibliothek
Eröffnung | 23.01.2020, 19.00 h
Datum | 23.01.2020 - 26.01.2020
Ort | Akademie der bildenden Künste Wien, Hauptgebäude, Augasse 2–6, 1090 Wien, Universitätsbibliothek, Lesesaal, 0.5.1

Eine Ausstellung, ein Gefährt von Absolvent*innen des Fachbereichs Grafik und druckgrafische Techniken im Rahmen der Reihe Donnerstags in der Bibliothek
Ausstellungsdauer: 24.01.2020–09.02.2020 + 17.02.2020–28.02.202
Öffnungszeiten ab 27.01.2020 | Mo–Do 9.30–18.00, Fr 9.30–17.00 h, Sa–So geschlossen

Universitätsbibliothek der Akademie der bildenden Künste Wien

 

Vehikel n. ‘sonderbares Fahrzeug‘. Im 18. Jh. entlehnt aus 1. vehiculum ‘Transportmittel, Fahrzeug, Fuhrwerk‘, zu 1. vehere (vectum) ‘führen, bringen, fliegen‘.

(Friedrich Kluge, Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache, 22. Aufl., Berlin, New York 1989. S. 756.)

Nice, nice, very nice
Nice, nice, very nice
So many people in the same device
(Kurt Vonnegut, Cat's Cradle, London 2008. S. 2,3)

Eine Alumni-Ausstellung, ein Begriff so breit, dass er nichts verrät – der Titel Vehikel so spezifisch aber so kunstfern, dass er ebenfalls nicht erzählen will, was gezeigt wird. Zu sagen, es gäbe eine inhaltliche Verbindung der ausgestellten Arbeiten wäre freie Erfindung, die zwar mit viel Geschick gelingen könnte, jedoch wenig reizvoll scheint, denn die Künstlerinnen und Künstler eint eine gemeinsame Vergangenheit mehr als inhaltliche Nähe in den Werken.
Vehikel meint in diesem Zusammenhang bestimmt nicht nur den (vormals) gemeinsamen Produktionsort, die Materialien oder die Techniken, sondern auch den Austausch und die damit einhergehende Verblüffung darüber, wie unterschiedlich wir alle arbeiten, obwohl wir alle zeichnend und druckend angefangen haben.

Mit Julia Haugeneder, Frank Maria, Natalie Neumaier, Oliver Riedel, Paul Robas, Victoria Vinogradova; organisiert von Oliver Riedel.


Permalink