Skip to content. Skip to navigation.
Datum | 15.11.2010, 20.00 h
Ort | EIKON SchAUfenster, Electric Avenue im quartier21, Museumsquartier, 1070 Wien

Der im Verlag EIKON erschienene Fotoband versammelt erstmals fotografische Arbeiten der Absolvent_innen der vier relevanten Wiener
Ausbildungseinrichtungen für künstlerische Fotografie.

 

In dem vier Bände umfassenden Gesamtwerk präsentiert Markus
Zahradnik die imposantesten Diplomarbeiten des Studienjahres
2010 und gibt somit einen bemerkenswerten Einblick in die
herausfordernde Fotokunst der neuen Generation.

Österreichische Kunstfotografie – The Next Generation
Erfrischend facettenreich und zugleich spannend präsentiert sich
das Buchprojekt „previewed – Fotografie aus Wien“, gestaltet und
herausgegeben von Markus Zahradnik. Auf 224 Seiten geben
knapp vierzig ambitionierte Fotograf_innen ihr Künstler_innen-
Debüt. Die Fotoprojekte der ehemaligen Student_innen der
Fotoklassen der Akademie der bildenden Künste Wien und der
Universität für angewandte Kunst Wien, sowie der
außeruniversitären Lehreinrichtungen für künstlerische Fotografie,
der fotoK und der Schule für künstlerische Photographie
versprechen frischen, innovativen Input im Bereich
zeitgenössischer Kunstfotografie.

Das Spektrum der gezeigten Fotografien beeindruckt durch eine
bemerkenswerte Vielfalt hinsichtlich technischer Umsetzung,
thematischer Heterogenität und stilistischer Herangehensweise. So
finden sich neben klassischen analogen Fotoarbeiten und digitalen
Bildmontagen ebenso fotografische Installationen und
medienübergreifende Experimente, in denen die Grenzen der
Disziplin überschritten werden und neue ästhetische Ausprägungen
auf sich aufmerksam machen.

Mit „previewed – Fotografie aus Wien“ wird der lebendigen
Vielfalt an neuen künstlerischen Positionen im Bereich
österreichischer Kunstfotografie erstmals Raum geboten – Raum
der sich über eine temporäre Zugangsbeschränkung hinwegsetzt,
und somit als essentielle Plattform des fortwährenden Austausches zwischen talentierten Fotokünstler_innen, Student_innen,
Kunstinteressierten und Galerist_innen fungiert.


Permalink