Akademie der bildenden Künste Wien
Akademie der bildenden Künste Wien

Zu den Ausstellungen

Hungry
for
Timeby Raqs
Media
Collective

Thicket of Ideas
Thicket of Times
9.10.2021
30.1.2022

Skip to content. Skip to navigation.
Datum | 11.11.2011, 19.00 h
Ort | Akademie der bildenden Künste Wien, Schillerplatz 3, 1010 Wien, Aula

Buchpräsentation in Kooperation mit der Buch Wien 11.

Begrüßung: Eva Blimlinger, Rektorin
Podiumsdiskussion: Götz Aly, Paul Lendvai (Autor), Philipp Blom (Kulturhistoriker) Margit Reiter (Zeithistorikerin)
Moderation: Alexandra Föderl-Schmid/DER STANDARD

 

Götz Aly, Foto: © Susanne Schleyer

 

Träge Deutsche, rege Juden und das Gift des Neides: Götz Aly hat in Warum die Deutschen? Warum die Juden? die Vorgeschichte des Holocaust erforscht. Er beschreibt Fortschrittsscheu und Freiheitsangst vieler christlicher Deutscher (und Österreicher_innen), während des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Dagegen begeisterten sich Juden und Jüdinnen für das Stadtleben und für höhere Bildung; sie wussten die Chancen der Moderne zu nutzen. Die Nicht-Juden und Jüdinnen betrachteten sie oftmals mit Missgunst.

Götz Haydar Aly (* 3. Mai 1947 in Heidelberg) ist ein deutscher Historiker und Journalist mit den Themenschwerpunkten Euthanasie , Holocaust und Wirtschaftspolitik der nationalsozialistischen Diktatur.


Permalink