Akademie der bildenden Künste Wien

Die Akademie erhält ein neues visuelles Erscheinungsbild. Dazu wird auch unsere Website technisch überarbeitet, weiterentwickelt und schrittweise angepasst. Wir bedanken uns für die Geduld unserer Besucher_innen. Weitere Infos zum Corporate Design finden Sie auf der Microsite.

Zur Microsite

Skip to content. Skip to navigation.

für Bestandskatalog der weltgrößten Sammlung an gotischen Baurissen der Akademie der bildenden Künste Wien

 

"Architektur der Gotik / Gothic Architecture"

Der Bestandskatalog der weltgrößten Sammlung an gotischen Baurissen der Akademie der bildenden Künste Wien wurde in der Kategorie Sonderproduktionen "Eines der schönsten Bücher Österreichs 2005" ausgezeichnet.

Die Preisverleihung findet am 13. Februar 2006, 19 Uhr, im Bundeskanzleramt statt.

Am 8. März 2006 erhielt Bundespräsident Dr. Heinz Fischer im Rahmen einer Privataudienz durch Frau Dr. Monika Knofler, Direktorin des Kupferstichkabinettes, und Rektor Stephan Schmidt-Wulffen einen Geschenkband der Publikation überreicht.

Übergabe   © Peter Lechner/HBF  

Was als gotische Kathedrale so erhaben dasteht, hat zuvor als Entwurf auf Pergament oder Papier existiert. Das Kupferstichkabinett der Akademie der bildenden Künste in Wien kann sich glücklich schätzen, die weltgrößte Sammlung originaler gotischer Bauzeichnungen aus den großen zentraleuropäischen Architekturzentren von Wien, Prag, Augsburg, Ulm, Köln bis Straßburg zu besitzen. Diesen mehr als ein halbes Jahrtausend alten Bestand von 428 Zeichnungen hat der Kunsthistoriker Johann Josef Böker zusammen mit dem guten Dutzend Risse aus dem Wien Museum erstmals umfassend aufgearbeitet. Seine Forschung ist ein kulturgeschichtliches Ereignis ersten Ranges: Sie stellt die Geschichte der gotischen Architektur auf eine neue Grundlage.
Auf knapp 500 Seiten werden die Architekturzeichnungen in ihrer Schönheit und graphischen Ausgereiftheit präsentiert, begleitet von historischen Schwarzweißfotos der Bauwerke.

Zum Autor:
Johann Josef Böker, geboren 1953, Studium der Kunstgeschichte, Archäologie und Geschichte in Köln, Saarbrücken, Münster und Oxford. Von 1989-2005 Professor für Architekturgeschichte an der McGill University, Montreal. Seit 2005 Leiter des Instituts für Baugeschichte der Universität Karlsruhe (TH). Zahlreiche Veröffentlichungen, insbesondere zur mittelalterlichen Architekturgeschichte. Derzeit arbeitet der Autor an einem Forschungsprojekt über Theophil Hansen.

Zum Buch:
464 Seiten
mehr als 500 Abbildungen
31 x 46 cm
Fadenheftung
Hardcover mit Schutzumschlag
EUR 195,- / SFr 355,-
ISBN 3-7025-0510-5

Verlag Anton Pustet
Bergstraße 12, A-5020 Salzburg
T +43 (0)662 873507-50
F +43 (0)662 873507-62
vertrieb@verlag-anton-pustet.at


Permalink