Skip to content. Skip to navigation.
]a[

25.2.2020

Die Künstler*innen Jakob Lena Knebl, Senior Artist am IKL und Ashley Hans Scheirl, Professor*in für kontextuelle Malerei, werden Österreich auf der nächsten Kunstbiennale in Venedig 2021 vertreten.

 

Jakob Lena Knebl und Ashley Hans Scheirl © APA/GEORG HOCHMUTH

 

Das gab Staatssekretärin Ulrike Lunacek heute in der Kunst- und Kultursektion in Wien bekannt. "Es sind zwei der bedeutendsten und renommiertesten Künsterinnen, die Österreich hat", so Lunacek. Als Kuratorin fungiert Mumok-Direktorin Karola Kraus.

Jakob Lena Knebl und Ashley Hans Scheirl seien "zwei der dynamischsten und international renommiertesten Künstlerinnen, die Österreich derzeit hat", sagte Ulrike Lunacek und nannte deren Arbeiten "innovativ, mutig und unkonventionell". Es sei eine multimediale und humorvolle Auseinandersetzung mit Geschlechteridentitäten. Sie sei der Präferenz der Jury gefolgt, sagte Lunacek. Diese bestand aus Lentos-Direktorin Hemma Schmutz, KHM-Kurator Jasper Sharp, Künstler Erwin Wurm und "Parnass"-Chefredakteurin Silvie Aigner.

Jakob Lena Knebl wurde 1970 in Baden geboren. Sie studierte an der Akademie der bildenden Künste bei Heimo Zobernig textuelle Bildhauerei und bei Raf Simons an der Modeklasse der Universität für angewandte Kunst Wien. Von einigen Jahren ersetzte sie ihren Taufnamen im Sinne ihres Spiels mit Identität und Geschlecht durch die Vornamen ihrer Großeltern und gab sich den Nachnamen Knebl. In ihren Arbeiten setzt sie die assoziative Fülle des eigenen Denkens mit einer Vielzahl von Ausdrucksmitteln (Performance, Installation, Film, Fotografie, Objekt) in Verbindung. Jakob Lena Knebl lebt in Wien und arbeitet als Senior Artist an der Akademie der bildenden Künste Wien.

Ashley Hans Scheirl wurde 1956 in Salzburg geboren und ist eine österreichische Transgender-Malerin, Konzept-, Mixed Media- und Performance-Künstlerin. Von 1966 bis 1974 besuchte Ashley Hans Scheirl das Bundesgymnasium für Mädchen in Salzburg. Anschließend studierte sie an der Akademie der bildenden Künste Wien. 1980 schloss sie ihr Studium mit dem Diplom in Konservierung und Restaurierung ab. Von 2001 bis 2003 legte sie ihre Masterprüfung am Master of Art studies am Fine Art at Central Saint Martins College of Art and Design in London ab. Ashley Hans Scheirl ist seit 2006 Professorin für Kontextuelle Malerei an der Akademie der bildenden Künste Wien.

Ausschreibung

Erstmals wurde über das Konzept und die Realisierung des Österreichbeitrags für die 2021 stattfindende nächste Kunstbiennale Venedig per Ausschreibung samt Jury-Mitsprache entschieden. Die vorgelegten Projekte wurden in einem dreistufigen Auswahlverfahren einer vierköpfigen Fachjury aus dem In- und Ausland vorgelegt. Die Entscheidung über die Nominierung des Siegerprojekts und damit auch der Kurator*in wurde von Politik und Jury gemeinsam getroffen.

Aktuell ist bis 17. Mai im Lentos Kunstmuseum Linz von Jakob Lena Knebl die Personale Frau 49 Jahre, https://www.lentos.at/html/de/6113.aspx, und bis 28.März noch die Ausstellung Ruth Anne in der Galerie Kargl, https://www.georgkargl.com/de/fine-arts/aktuell, zu sehen.


Permalink