Skip to content. Skip to navigation.
IKL

Das Vermittlungsprojekt #KHWpositivity von Tina Kelam und Thomas Wenzl ist im Rahmen der kunst- und kulturpädagogischen Lehrveranstaltung Eine Ausstellung als Lernort entstanden, einer Kooperation von Akademie geht in die Schule, dem Institut für das künstlerische Lehramt der Akademie der bildenden Künste Wien und der Kunsthalle Wien.

#KHWpositivity ist ein Projekt, das sich an ALLE Menschen richtet: Wir wollen auf Instagram mit dir eine Plattform schaffen, um Familienmitgliedern, Freund*innen, Verwandten oder lieben Bekannten, die du momentan nicht sehen/treffen/besuchen kannst, motivierende Botschaften, nette Nachrichten oder Liebeserklärungen zu senden. Die geposteten Beiträge werden auf Instagram automatisch aneinandergereiht, wodurch eine positive „Welle“ an Wörtern entsteht.

Und so funktioniert es:

  • Schreibe eine Nachricht an eine Person, die du momentan nicht sehen kannst.
  • Verwende dazu ein quadratisches Papier, falte es in der Mitte: So erhältst du in der Mitte eine Hilfslinie, die an die anderen Instagram-Nachrichten anschließt.
  • Starte deine Botschaft links am Beginn der Hilfslinie – das kann eine Linie sein, die du zu einer Zeichnung entwickelst, oder auch der Beginn eines Wortes. Die Nachricht kann sich dann quer über das ganze Quadrat ausdehnen und sollte auf der rechten Seite, wieder auf Höhe der Hilfslinie, enden.
  • Mach ein Foto von deiner Nachricht und lade dieses Bild mit dem Hashtag #KHWpositivity auf Instagram.
    Durch das Aneinanderreihen der Nachrichten entsteht eine Welle der Positivität und der guten Botschaften.

#KHWpositivity #ofbread #kunsthallewien #ClosedButActive #AtMuseumsAnywhere #digitalmuseum #workshop #AkademieGehtInDieSchule


Permalink