Skip to content. Skip to navigation.
]a[

Im Rahmen eines Online-Votings kürten die Ö1 Hörer_innen Sara Lanner zu ihrer Favoritin. Die 1991 in Hallein geborene Künstlerin studiert Performative Kunst an der Akademie der bildenden Künste Wien.

 
Sara Lanner, mother tongue, Performance, 2020, Foto: Michaela Zach
 

In ihren Arbeiten thematisiert sie den Körper und dessen Erscheinungsform als soziale Choreografie und Skulptur. Dabei verbindet sie performative und choreografische Zugänge und will damit die bildende Kunst und den zeitgenössischen Tanz gleichermaßen erweitern.

Sieger des Ö1 Talentestipendiums für bildende Kunst 2020 ist Simon Lehner. Der 1996 in Wels geborene Künstler studiert „Fotografie und Zeitbasierte Medien“ an der Universität für angewandte Kunst Wien.

Werke der beiden Preisträger/innen sowie der weiters nominierten Kunstschaffenden Camille Holowka und Juliana Lindenhofer sind kuratiert von Philippe Batka, Verena Gamper und Hans-Peter Wipplinger von 29. Oktober bis 10. Jänner 2021 im Wiener Leopold Museum ausgestellt.

Die Grundidee des Ö1 Talentestipendiums, einer Initiative für Studierende der österreichischen Kunst-Universitäten, basiert auf der Überlegung von Nachhaltigkeit. Diese Förderung soll dem Stipendiaten ermöglichen, sich ein Jahr lang ausschließlich seiner künstlerischen Arbeit widmen zu können. Bewerbungen gingen von den vier österreichischen Kunstuniversitäten in Wien, Linz und Salzburg (Akademie der bildenden Künste Wien, Universität für angewandte Kunst Wien, Kunstuniversität Linz sowie Universität Mozarteum Salzburg) ein.

Alle Details zum Ö1 Talentestipendium sind abrufbar unter https://oe1.orf.at/talentestipendium.

Raum für junge Kunst

"Talente zu entdecken, das Besondere ihrer Begabungen sichtbar zu machen und dafür auch eine mediale Bühne einzurichten ist gerade in diesem Jahr ein besonderes Anliegen unseres Senders. Im Sinne einer nachhaltigen Kulturförderung ist das Ö1 Talentestipendium auch ein sichtbares Zeichen dafür, dass kreative Wege unterstützt werden, die in eine erfolgreiche Zukunft führen", so Martin Bernhofer, Ö1 Programmchef.

"Junge Kunst braucht neben Förderung und Unterstützung vor allem auch Raum, um sich entfalten zu können. Das Ö1 Talentestipendium ermöglicht jungen Kunstschaffenden, sich noch intensiver mit ihrer Kunst auseinanderzusetzen“, erklärt Barbara Grötschnig vom Wiener Städtischen Versicherungsverein.

Preisträger_innen Ö1 Talentestipendium für bildende Kunst:

2008: Katharina Gruzei (Kunstuni Linz)
2009: Stephanie Mord (Kunstuni Linz)
2010: Marianne Vlaschits (Akademie)
2011: Susanna Flock (Kunstuni Linz)
2012: Suzie Leger (Angewandte)
2013: Simona Obholzer (Akademie)
2014: Hannahlisa Kunyik (Akademie)
2015: Johannes Gierlinger (Akademie)
2016: Veronika Eberhart (Akademie)
2017: Franziska Kabisch (Akademie)
2018: Jelena Micić (Akademie)
2019: Mariya Vasilyeva (Angewandte)


Permalink