Skip to main content

Freie Republik Wien - Wiener Festwochen

Datum
Organisationseinheiten
Kunst und Architektur
Ortsbeschreibung
Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15-19
1080 Wien

Zwei Semester lang haben 23 Szenograf_innen der Klasse für Bühnengestaltung unter der Leitung von Nina von Mechow die zentralen Räume der Freien Republik Wien entwickelt. Die Freie Republik Wien ist ein Projekt der Wiener Festwochen.

In Auseinandersetzung mit historischen Vorbildern haben sie sich gefragt: Wie manifestiert sich eine Utopie? Entstanden sind Räume, die dazu einladen, ungeahnte Perspektiven einzunehmen, alternative Formen von Gemeinschaft auszuprobieren, Vorgeschichte und ungeschriebene Zukunft der Freien Republik Wien miteinander in Dialog treten zu lassen. Orte zum Denken und Arbeiten, zum Essen und Tanzen, die nicht statisch sind, sondern sich über die fünf Wochen wandeln. Dazu betreiben die Künstler_innen eigens eine offene Werkstatt im Haus der Republik. Jede zweite Woche laden die Szenograf_innen das Publikum ein, das Haus mit ihnen gemeinsam räumlich zu erkunden und hinter die Fassade zu blicken.

Künstlerisches Team
Alma Rothacker, Anna Grebennikova, Aylin Mutuler, Carlos Alfonso Ibanez-Reyes, Constanze Bieber, David Degasper, Elia Kreutz, Elias Emil Borgeest, Emma Ait-Kaci, Hannah Lowe, Laila Rosenbauer, Louis Platzer, Marc Pierre, Marcus Möller, Nike Hartmond, Philipp Banholzer, Philipp Lossau,Qian Qin, Roman Berleth, Ruth Erharter, Shan Kim, Sophie Glaser

Leitung
Nina von Mechow (IKA)

Mehr Informationen auf www.festwochen.at