Skip to content. Skip to navigation.
 

Besucher_innen

<
>
Das Neueste Weltgerichtstriptychon, Ausstellungseröffnung, 2014, Foto © Victor Brázdil
Das Neueste Weltgerichtstriptychon, Ausstellungseröffnung, 2014, Foto © Victor Brázdil
Blick in die Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien, Foto © Gisela Erlacher
Rundgang 2012, Foto © Lisa Rastl
Rundgang 2012, Foto © Lisa Rastl
Birgit-Jürgenssen-Preis 2014, Jennifer Mattes, Foto © Claudia Rohrauer
Birgit-Jürgenssen-Preis 2014, Jennifer Mattes, Foto © Claudia Rohrauer
Rundgang 2012, Foto © Lisa Rastl
Rundgang 2012, Foto © Lisa Rastl
Laboratorium Österreich, Ausstellungseröffnung, 2013, Foto © Victor Brázdil
Laboratorium Österreich, Ausstellungseröffnung, 2013, Foto © Victor Brázdil
Das Neueste Weltgerichtstriptychon, Ausstellungseröffnung, 2014, Foto © Victor Brázdil
Das Neueste Weltgerichtstriptychon, Ausstellungseröffnung, 2014, Foto © Victor Brázdil
Blick in die Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien, Foto © Gisela Erlacher
Rundgang 2012, Foto © Lisa Rastl
Rundgang 2012, Foto © Lisa Rastl
Birgit-Jürgenssen-Preis 2014, Jennifer Mattes, Foto © Claudia Rohrauer
Birgit-Jürgenssen-Preis 2014, Jennifer Mattes, Foto © Claudia Rohrauer
Rundgang 2012, Foto © Lisa Rastl
Rundgang 2012, Foto © Lisa Rastl
Laboratorium Österreich, Ausstellungseröffnung, 2013, Foto © Victor Brázdil
Laboratorium Österreich, Ausstellungseröffnung, 2013, Foto © Victor Brázdil

Die Akademie der bildenden Künste Wien strebt an, ihren Sammlungen ein größeres Gewicht in Forschung und Lehre zu geben und alle Ausstellungsaktivitäten des Hauses in ein produktives Zusammenspiel zu bringen.

Die Gemäldegalerie der Akademie besitzt neben hervorragenden Werken holländischer und flämischer Maler des 17. Jahrhunderts (darunter Rubens, Rembrandt und van Dyck) zum Beispiel auch den Weltgerichts-Altar von Hieronymus Bosch. Auch zu sehen: Murillos "Würfelspielende Knaben", venezianische Veduten von Francesco Guardi sowie Bilder von Lukas Cranach d. Ä., Tizian und Vertreter_innen des Wiener Klassizismus um 1800.

Öffnungszeiten
Eintritts | Preise
Programm

Der angrenzende Ausstellungsraum xhibit widmet sich dem Dialog der traditionellen Sammlungen von Gemäldegalerie und Kupferstichkabinett mit der zeitgenössischen Kunstproduktion von Studierenden und Lehrenden. Die künstlerische Forschung spielt bei derKonzeption des Programms eine zentrale Rolle und soll zu einer Neubewertung des Verhältnisses von Kunst und Wissenschaft führen.

Aktuelle Ausstellung und Öffnungszeiten
Jahresvorschau
Kontext | Vermittlung

FRIDAY EXIT ist ein Veranstaltungsprogamm von xperiment, einer Kooperation der Akademie der bildenden Künste Wien und einem offenen Kollektiv von Studierenden der Akademie.

Programm

Die Ausstellungsreihe xposit ist ein wichtiger Teil der Alumni-Förderung und dokumentiert den aktuellen Stand der künstlerischen Entwicklung ausgewählter Absolvent_innen der Akademie der bildenden Künste Wien. xposit ist gleichzeitig eine Plattform für die Präsentation von Arbeiten in einem exklusiven Rahmen und in direkter Auseinandersetzung mit dem Raum.

Programm

Jedes Jahr im Jänner lädt die Akademie der bildenden Künste Wien zum Rundgang durch die Sammlungen, Klassen und Ateliers der Universität. Informationen hierzu und zu allen anderen Aktivitäten der Akademie finden Sie hier:

Ausstellungen
Vorträge | Veranstaltungen
Konferenzen

Wenn Sie über unsere Aktivitäten kontinuierlich auf dem Laufenden gehalten werden wollen empfehlen wir Ihnen die kostenlose AkademieApp oder den 14-tägig erscheinenden Newsletter.

Link zum iTunes-Store
Link zur Android-App

Newsletter-Anmeldung