Skip to main content

Communities of Tacit Knowledge. Architecture and its Ways of Knowing

Projektleitung Akademie:
Angelika Schnell (IKA)

Gesamtprojektleitung:
Tom Avermaete (ETH Zürich)

Projektteam:
Tim Anstey (Oslo School of Architecture )
Margitta Buchert (Leibniz Universität Hannover)
Janina Gosseye (ETH Zürich)
Christoph Grafe (Bergische Universität Wuppertal)
Klaske Havik (TU Delft)
Helena Mattsson (KTH School of Architecture Stockholm )
Gennaro Postiglione (Politecnico di Milano )
Peg Rawes (University College London, Bartlett School of Architecture )

Projektdauer:
3 Jahre

Gefördert von:
Europäische Union | Horizon 2020

Weblink:
https://tacit-knowledge-architecture.com

Europäische Union | Horizon 2020, Marie Skłodowska-Curie Innovative Training Networks
geleitet von Angelika Schnell, Institut für Kunst und Architektur
Projektlaufzeit: 1.3.2020 – 28.2.2023

Das Communities of Tacit Knowledge ITN wird sich mit dem Konzept des impliziten, stillen Wissens ( tacit knowledge ) in der Architektur beschäftigen. Das Innovative Training Network (INT) , bestehend aus Architekturinstituten von 10 europäischen Universitäten und weiteren Partner_innen, gibt jungen Doktoratsstudierenden die Möglichkeit, theoretisch und praktisch über das spezifische Wissen zu forschen, das von Architekt_innen beim Designen von Gebäuden und Städten eingesetzt wird. Teilnehmerinnen des IKA sind Angelika Schnell und Eva Sommeregger als Mitglieder des Design-Paradigm-Research-Programms .

Mehr Informationen finden Sie auf Englisch .