Skip to main content

Masterstudien Künstlerisches Lehramt für das Studienjahr 2022/2023

Zulassungsprüfung

MA Kunst und Bildung – Unterrichtsfach Bildnerische Erziehung
MA Gestaltung im Kontext – Unterrichtsfach Technisches und Textiles Werken

Anmeldezeitraum: 2. Mai – 31. Mai 2022 (online-Anmeldung)

Die Zulassung zum Masterstudium Lehramt setzt den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder PH-Bachelorstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus (davon ausgeschlossen sind Diplomstudien, die mit Mag.art. abgeschlossen haben).

Wenn die grundsätzliche Gleichwertigkeit (BA-Lehramtsstudium mit 240 ECTS) gegeben ist und nur einzelne Ergänzungen auf die volle Gleichwertigkeit fehlen, können zusätzliche Lehrveranstaltungen und Prüfungen im Ausmaß von maximal 30 ECTS-Punkten vorgeschrieben werden, die im Masterstudium zu absolvieren sind (vgl. UG 2002 [7. September 2013] § 64 Abs. 5). Übermitteln Sie uns bitte bis spätestens 31. Mai 2022 die entsprechenden Dokumente (Bachelor-Urkunde und Diploma Supplement) an MA_registrierung_ikl@akbild.ac.at. Sollte die Gleichwertigkeit nicht gegeben sein, muss zuvor das entsprechende BA-Studium absolviert werden. (Anerkennungen sind entsprechend § 78 möglich.)

Studierende, die an der Akademie der bildenden Künste Wien am Institut für das Künstlerische Lehramt das Bachelorstudium Kunst und Bildung – Unterrichtsfach Bildnerische Erziehung absolviert haben, sind für das konsekutive Masterstudium am Institut für das künstlerische Lehramt in Kunst und Bildung – Unterrichtsfach Bildnerische Erziehung ohne Zulassungsprüfung zugangsberechtigt.

Studierende, die an der Akademie der bildenden Künste Wien am Institut für das Künstlerische Lehramt das Bachelorstudium Gestaltung im Kontext – Unterrichtsfach Technisches und Textiles Werken (bzw. die Studienfächer Kontextuelle Gestaltung – Unterrichtsfach Technisches Werken und Moden und Styles – Unterrichtsfach Textiles Gestalten/Werken ) absolviert haben, sind für das konsekutive Masterstudium am Institut für das künstlerische Lehramt in Gestaltung im Kontext – Unterrichtsfach Technisches und Textiles Werken ohne Zulassungsprüfung zugangsberechtigt.

Für das kommissionelle Zulassungsprüfungsgespräch aller Bewerber*innen von anderen Universitäten sind während des Anmeldezeitraums 2. Mai – 31. Mai 2022 digital folgende Dateien hochzuladen:

(1) Bachelor-Urkunde und Diploma Supplement
(2) Konzeptskizze zum geplanten Master-Projekt:
(a) Abstract der Konzeptskizze (max. 3.000 Zeichen, inkl. Leerzeichen)
(b) Ausführungen zum Konzept Ihres Master-Projekts in Text und Bild (mind. 7.000, max. 10.000 Zeichen, inkl. Leerzeichen und ca. 5-7 Bilder)
(3) Portfolio: mit mindestens 10 künstlerischen/gestalterischen/kunstvermittelnden Arbeiten pro Studienfach als Einblick in Ihre Praxis und Interessensschwerpunkte. Ordnen Sie bitte die Arbeiten dem jeweiligen Studienfach ( Kunst und Bildung oder Gestaltung im Kontext ) zu.
(4) CV: tabellarischer Lebenslauf

Das ca. 15-minütige kommissionelle Aufnahmegespräch beinhaltet Fragen zum geplanten Masterprojekt, zu Ihrer künstlerischen, gestalterischen und kunstvermittelnden Position, zum Portfolio sowie zu Ihren Interessensschwerpunkten.

Die Einzelgespräche mit dem Zulassungsprüfungssenat finden am 10. Juni 2022 zwischen 9.00 – 18.00 Uhr statt.
Die Einteilung zum Einzelgespräch erfolgt nach dem 31. Mai 2022 , sie werden via Mail verständigt.

Bekanntgabe der Ergebnisse:
Dienstag, 21. Juni 2022 per E-Mail

Die Akademie der bildenden Künste Wien unterstützt die Bewerbung von Menschen mit Behinderungen und bemüht sich um ein möglichst barrierefreies Zulassungsverfahren zum Studium. Bei Fragen oder Anliegen können sich Bewerber_innen an die Behindertenbeauftragte Christina Fasching im Student Welcome Center wenden: studentwelcome@akbild.ac.at.

Für den Fall, dass im Juni 2022 die Covid-Situation nach wie vor bedenklich ist, finden die Interviews zur den künstlerisch-gestalterischen Arbeiten sowie die pädagogische Eignungsprüfung digital via Zoom statt. Informationen dazu werden zeitnah kommuniziert.