Skip to main content

Beständigkeit von Materialien in der bildenden Kunst

Kulturgüter, insbesondere Kunstgegenstände, sind permanent der Gefahr ausgesetzt, durch äußere Einflüsse als Folge eines intensiven Ausstellungswesens aber auch durch Umweltverschmutzung und Klimaänderungen irreparable Schäden zu erleiden. Dies kann vor allem bei Objekten im Freien zu einer gänzlichen Zerstörung führen.

Die Langzeitbeständigkeit von Materialien in der bildenden Kunst wird durch systematische Untersuchungen und Bewitterungs- oder Lichttests geprüft. Dabei werden vor allem Methoden der modernen Oberflächenanalyse eingesetzt, die es ermöglichen, Materialveränderungen bereits im Nanometerbereich zu detektieren. In derartigen systematisch durchgeführten Studien können letztlich auch Möglichkeiten zur Erhaltung des kulturellen Erbes vorgeschlagen und getestet werden.

Name
Univ.-Prof. Dipl.-Biol. Dr. Katja Sterflinger
Telefon
+ 43 (1) 58816 - 8600
E-Mail
k.sterflinger@akbild.ac.at
Name
Dipl.-Ing. (FH) Dr.techn. Priv.-Doz. Rita Wiesinger
Fax
+43 (1) 58816-8699
E-Mail
r.wiesinger@akbild.ac.at
Name
Dr.rer.nat. MSc. Federica Cappa
Telefon
+ 43 (1) 58816 - 8620
Fax
+ 43 (1) 58816 - 8699
E-Mail
f.cappa@akbild.ac.at
Name
Dipl.-Ing. Dr.techn. Dubravka Jembrih-Simbürger
Telefon
+ 43 (1) 58816 - 8617
Fax
+43 (1) 58816 - 8699
E-Mail
d.jembrih-simbuerger@akbild.ac.at
Name
Dr.rer.nat. MSc. Valentina Pintus
Telefon
+ 43 (1) 58816 - 8680
Fax
+ 43 (1) 58816 - 8699
E-Mail
v.pintus@akbild.ac.at
Name
Mag. Dr. Wilfried Vetter
Telefon
+ 43 (1) 58816 - 8614
Fax
+43 (1) 58816 - 8699
E-Mail
w.vetter@akbild.ac.at