Skip to main content

Veranstaltungen

Liste der Einträge

  • 2MUCH2SOON

    Installation von hezelschaaf (Kollaboration von Cecilia Schaaf und Simon Hezel) auf der KUNSTWAND in Wien Mitte The Mall. Siegerprojekt einer Ausschreibung von Wien Mitte in Kooperation mit Univ.-Prof. Daniel Richter und dem Fachbereich Erweiterter malerischer Raum der Akademie der bildenden Künste Wien.

    Ausstellung

    KUNSTWAND
    Wien Mitte The Mall
    1. Floor
    Landstraßer Hauptstraße 1b
    1030 Wien

    IBK

    Frontansicht der Kunstwand mit dem Kunstwerk von hezelschaaf.
  • MUSLIM*CONTEMPORARY 2022: Closing, Konzert & After Party

    Poetry Slam: Ahmed Naief I Carpet, Concert: Seba Kayan & Çağrı Özyürek

    Abschlussveranstaltung

    Schillerplatz/ Aula

    IBK

  • MUSLIM*CONTEMPORARY 2022

    Muslim*Contemporary versteht sich als multidisziplinäres, partizipatives und dialogisches Festival, das den Stellenwert der Teilhabe der muslimischen Communities in der Gesellschaft durch Kunst, Bildung und Dialog reflektieren soll. Ziel ist es, Räume zu schaffen, in denen wichtige gesellschaftliche Diskurse reflektiert und durch Repräsentation verhandelt werden können.

    Festival

    diverse Standorte

    IBK

  • Lesung: Prinzenbad mit Autor Ozan Zakariya Keskinkılıç

    Prinzenbad ist ein Debüt von Ozan Zakariya Keskinkılıç, in dem es um die Beziehungen von Erinnerung und Sprache, von Raum, Körper und Glaube geht. Im Rahmen von MUSLIM*CONTEMPORARY 2022

    Lesung

    Schillerplatz/ M13a

    IBK

  • Workshops: Meme the Pain Away und Islamic Geometry

    im Rahmen des MUSLIM*CONTEMPORARY 2022 Festivals.

    Workshop

    Atelierhaus/ Atelier Süd

    IBK

  • Majlis: Postmigrantische Perspektiven auf Kunst- und Kulturbetriebe

    mit Alireza Daryanavard (Theaterkollektiv Hybrid), Ines Mahmoud (Salam Oida), Erkan İnan (AusARTen | München), Hannan Salamat (not_your_bubble | Zürich) und Simonida Selimović, (Romano Svato) (angefragt). Im Rahmen von MUSLIM*CONTEMPORARY 2022

    Diskussion

    Schillerplatz/ M13a

    IBK

  • Remember Teach Nature

    Für die Gruppenausstellung Teach Nature setzen sich Studierende der Akademie der bildenden Künste Wien mit der Bedeutung von Natur für die Kunstproduktion auseinander. Inspiriert wurden ihre Arbeiten durch Besuche österreichischer Nationalsparks und durch Gespräche mit Wissenschaftler_innen sowie Parkbetreuer_innen.

    Ausstellung

    POP-UP Galerie AVU | Křížkovského 10, Praha 3

    IBK

    Zwei Menschen mit einer Fisch- und einer Bärenmaske
  • Workshop: Plötzlich Islamist mit Fabian Goldmann

    In dem zweieinhalbstündigen Workshop erklärt Journalist Fabian Goldmann, wie es einige seiner Kollegen immer wieder schaffen, selbst die engagiertesten Demokraten zu Extremisten zu machen.

    Workshop

    Atelierhaus/ Atelier Süd

    IBK

  • Panel: Was soll und kann unsere Erinnerungskultur überhaupt leisten?

    Mit Carla Bobadilla-Jeria (Decolonizing in Vienna), Danijela Cicvarić (Romano Centro), Arnon Hampe (Jüdisches Museum Hohenems), Tobias Herzberg (Schauspielhaus Wien), Hannan Salamat (Coalition for Pluralistic Public Discourse), Anne Wiederhold-Daryanavard (Brunnenpassage / Bunker-16). Im Rahmen von MUSLIM*CONTEMPORARY 2022

    Diskussion

    Schillerplatz/ M13a

    IBK

  • Post-documenta15: Wo stehen wir?

    Präsentation und Gespräch mit ruangrupa Kurator_innenkollektiv der documenta fifteen 2022 in Kassel, Deutschland. Im Rahmen von MUSLIM*CONTEMPORARY 2022

    Diskussion

    Schillerplatz/ Aula

    IBK

  • Eröffnung: MUSLIM*CONTEMPORARY 2022

    Muslim*Contemporary versteht sich als multidisziplinäres, partizipatives und dialogisches Festival, das den Stellenwert der Teilhabe der muslimischen Communities in der Gesellschaft durch Kunst, Bildung und Dialog reflektieren soll.

    Eröffnung

    Schillerplatz/ Aula

    IBK

  • Teach Nature

    Für die Gruppenausstellung Teach Nature setzen sich Studierende der Akademie der bildenden Künste Wien mit der Bedeutung von Natur für die Kunstproduktion auseinander. Eine Ausstellung in Kooperation mit dem KUNSTHAUS WIEN.

    Ausstellung

    KUNSTHAUS WIEN
    Untere Weißgerberstraße 13
    Garage und Innenhof
    1030 Wien

    IBK

    Foto von zwei Personen, eine trägt eine Panda Maske vor rosa Hintergrund und die andere eine Fisch Maske vor blauem Hintergrund
  • SYMBIOPOIESIS

    Performance im Rahmen der Wienwoche organisiert vom Fachbereich für Konzeptuelle Kunst.

    Performances

    Atelierhaus/ Atelier Süd

    IBK

  • Remember Teach Nature

    Für die Gruppenausstellung Teach Nature setzen sich Studierende der Akademie der bildenden Künste Wien mit der Bedeutung von Natur für die Kunstproduktion auseinander. Inspiriert wurden ihre Arbeiten durch Besuche österreichischer Nationalsparks und durch Gespräche mit Wissenschaftler_innen sowie Parkbetreuer_innen.

    Führung

    POP-UP Galerie AVU | Křížkovského 10, Praha 3

    IBK

    Zwei Menschen mit einer Fisch- und einer Bärenmaske
  • Remember Teach Nature

    Für die Gruppenausstellung Teach Nature setzen sich Studierende der Akademie der bildenden Künste Wien mit der Bedeutung von Natur für die Kunstproduktion auseinander. Inspiriert wurden ihre Arbeiten durch Besuche österreichischer Nationalsparks und durch Gespräche mit Wissenschaftler_innen sowie Parkbetreuer_innen.

    Eröffnung im Rahmen des SUMO-Festivals

    POP-UP Galerie AVU | Křížkovského 10, Praha 3

    IBK

    Zwei Menschen mit einer Fisch- und einer Bärenmaske
  • COMMON ROOM

    Eine Gruppenausstellung des Fachbereichs für Gegenständliche Malerei bei Francis Ruyter am Insitut für bildende Kunst der Akademie der bildenden Künste Wien.

    Ausstellung

    Hilger NEXT Gallery
    Brotfabrik Wien
    Absberggasse 27
    1100 Wien

    IBK

    Besucher_innen tauschen sich über die Werke in der Galerie aus. An den drei Wänden und drei im Raum stehenden Sockeln sind 8 Gemälde zu sehen.
  • Festival of Vocabularies Life: Smashing Wor(l)ds: Cultural Practices for Re/imagining & Un/learning Vocabularies

    Dieses mehrtägige Festival ist eine Explosion von Worten und Intervention, die sich in verschiedenen Formaten entlädt. Zentral ist dabei die Erweiterung und künstlerische Manifestation von Vokabularen außerhalb von Wortwelten, die verletzend sind, Macht verewigen und Wissen als universell definieren. Mit Performances, Vorträgen, Workshops, Konzerten sowie einer Ausstellung.

    Festival

    Belvedere 21
    Arsenalstraße 1
    1030 Wien

    IBK

    Kollage von Bildern mit Personen und von Kunstwerken mit Schrift und Symbolen
  • Queering the KHM

    Im Zuge einer Kooperation mit der Akademie der bildenden Künste wurden Studierende und Absolvent_innen des Fachbereichs Kontextuelle Malerei eingeladen, die queere und intersektionale Vielfalt des Kunsthistorischen Museums hervorzuheben.

    Interventionen

    Kunsthistorisches Museum Wien
    Maria-Theresien-Platz
    1010 Wien

    IBK

    Eine Aufnahme des Kunsthistorischen Museums Wien mit dem grün-gelben Logo der Veranstaltungsreihe darüber
  • Finissage: Queering the KHM

    Zum Abschluss von Queering the KHM präsentieren Larissa Kopp und Florian Aschka ihre performative Arbeit My Dirty Old God*esses. Außerdem lassen Aaron Nora Scherer und Daniel Rajcsanyi bei Resilience/Anti-Armour in der Gemäldegalerie alle Hüllen fallen.

    Performances

    Kunsthistorisches Museum Wien
    Maria-Theresien-Platz
    1010 Wien

    IBK

    Mehrere als schwarze Silhouetten dargestellte Personen interagieren mit Objekten aus der Sammlung des Kunsthistorischen Museums.
  • VERSUCHE 22 – Kunst & Film

    Der Fachbereich Kunst und Film am Institut für bildenden Kunst, unter der Leitung von Thomas Heise, lädt an zwei aufeinanderfolgenden Abenden in die Breitenseer Lichtspiele ein. Gezeigt werden Übungen, Material, Ergebnisse und filmische Versuche innerhalb des Studiums.

    Filmscreening

    Breitenseer Lichtspiele
    Breitenseer Straße 21
    1140 Wien

    IBK

    Poster für die Veranstaltung, blaue schrift auf grauem hintergrund