Skip to main content

Fachbereich

Wir begreifen Architektur als ein intellektuelles und ideelles Konstrukt, gekoppelt an wirtschaftliche, politische und soziale Kräfte. Architekturschaffende müssen aufmerksam und neugierig, innovativ, erfinderisch, aber auch kritisch sein. Daher ermutigen wir unsere Studierenden, forschend mit Ideen zu experimentieren und deren Gültigkeit und Brauchbarkeit praktisch zu erproben. Wer sich für Architektur als Tätigkeitsfeld interessiert, in dem man seine intellektuellen Fähigkeiten einsetzt und sich unablässig für eine bessere Welt ausspricht; wer darauf besteht, zu hinterfragen, wie wir in unserer Umwelt leben, und Dialogen und Auseinandersetzungen gegenüber aufgeschlossen ist, wird mit dem IKA der Akademie der bildenden Künste Wien die richtige Wahl treffen. Wir suchen die besten Studierenden, die daran Interesse haben, in die Zukunft der Architektur zu investieren.

https://ika.akbild.ac.at

Aktuelle Veranstaltungen

  • Vortrag von Tim Ainsworth Anstey und Jennifer Mack

    Die jährliche Ringvorlesung am IKA im akademischen Jahr 2021/2022 wird in Partnerschaft mit dem EU-Forschungsprojekt Communities of Tacit Knowledge (TACK) organisiert: Architecture and its Ways of Knowing, an dem wir als einer von zehn akademischen Partnern beteiligt sind.

    Vortrag (Englisch)

    Livestream via YouTube

    IKA

    Lecture by Christoph Grafe, Bergische Universität Wuppertal and Peg Rawes, Bartlett, UC London.


 The lecture is organised as a TACK talk, as a discussion between the partners, and streamed via YouTube on the TACK website.
 
  https://youtu.be/Ackv8wXcx7I
 
 


 The annual lecture series at IKA in the academic year 2021/2022 will be organised in partnership with the EU research project
 
  Communities of Tacit Knowledge (TACK): Architecture and its Ways of Knowing
 
 , in which we are involved as one of ten academic partners.
  • Eröffnung: Die Menge der Dinge einer bestimmten Art

    Am 24. November startet in den Räumlichkeiten des Exhibit Eschenbachgasse die Ausstellung Die Menge der Dinge einer bestimmten Art, in der wir unser Buch, unsere Auseinandersetzung und künstlerische Arbeiten, sowie Leihgaben zu dem Thema zeigen.

    Ausstellungseröffnung

    Eschenbachgasse

    IKA

    zweiteiliges Bild, auf der linken Seite: Ansicht von vielen kleinen Fotos von einzelnen Kleidungsstücken und Accesoirs, auf der rechten Seite ein hölzerner Hintergrund, auf dem sieben bunte Plakate hängen
  • Die Menge der Dinge einer bestimmten Art

    Im Studienjahr 2020/21 sind im Zuge einer gemeinsamen Lehrveranstaltung / Workshop im Fachbereich Szenographie als Ergebnis zwei 900 Seiten starke Exemplare eines Künstler_ innen Buchs entstanden, in denen wir mit einer eigens entwickelten und angewandten Methodologie unsere eigene individuelle Garderobe inventarisiert haben.

    Aufruf an alle Mitarbeiter_innen und Studierende

    Eschenbachgasse

    IKA

    zweiteiliges Bild, auf der linken Seite: Ansicht von vielen kleinen Fotos von einzelnen Kleidungsstücken und Accesoirs, auf der rechten Seite ein hölzerner Hintergrund, auf dem sieben bunte Plakate hängen

Vorstand

Univ.Prof. Mag. MA Wolfgang Tschapeller
Mag.a Lisa Schmidt-Colinet (Stv.)
Mag.a Christina Condak (Stv.)

Büro Architektur

Schillerplatz 3, 2. Stock, 213
1010 Wien

Ulrike Auer
T +43 (1) 588 16-5101
u.auer@akbild.ac.at

Gabriele Mayer
T +43 (1) 588 16-5102
g.mayer@akbild.ac.at

Öffnungszeiten
Mo, Di, Do 13–15 h
Mi 9–12 h und 13–16 h 
Fr 9–12 h
Ferien:
Mo–Fr 9–12 h