Skip to main content

Mental Health Fonds 2022

Die Fördersumme des Mental Health Fonds 2022 ist zur Gänze ausgeschöpft. Daher können aktuell keine weiteren Anträge bearbeitet werden.

Prekäre Situationen, die Bewältigung von Krisen, Problemen oder Konflikten, Unsicherheiten und Ängste auch im Hinblick auf die Zukunftsgestaltung können oft zu einer starken Belastung führen, weswegen die Suche nach professioneller Hilfe und Unterstützung unbedingt notwendig wird.

Eine Förderung aus dem Mental Health Fonds kann von allen ordentlichen Studierenden beantragt werden, die in diesen speziellen Zeiten besonders unter psychischem Druck sind. Die Akademie der bildenden Künste Wien bietet eine finanzielle Unterstützung für Therapie, um Studierenden in Notsituationen Perspektiven zu bieten.

Eine Förderung aus dem Mental Health Fonds ist nicht nur für Studierende möglich, die die Absicht haben, (psycho-)therapeutische Unterstützung in Anspruch zu nehmen, sondern auch für all jene, die sich bereits in Therapie befinden und eine weiterführende planen.

Der Antrag für eine Förderung von bis zu EUR 400,- pro Person ist über untenstehendes Formular beim Vizerektorat Kunst | Lehre unter der E-Mailadresse akademiestipendien@akbild.ac.at einzureichen. Die persönliche und finanzielle Situation muss glaubhaft begründet werden. Es ist unbedingt notwendig, eine aktuelle Inskriptionsbestätigung sowie einen Scan von Ihrem Meldezettel dem Antrag beizufügen. Zur Feststellung des maßgeblichen Sachverhaltes sind die hierfür erforderlichen Unterlagen auf Nachfrage vorzulegen. Alle Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Für den Mental Health Fonds kann das ganze Jahr über eingereicht werden.

Antragsformular

Kontakt und Information

Vizerektorat für Kunst | Lehre

Mag.a Daniela Jungmann-Masilko
T +43(1)58816-1202

Dipl.-Ing.in Elisabeth Jäger
T +43(1)58816-1203

Mag.a Bianca Zaki
T +43(1)58816-1201

akademiestipendien@akbild.ac.at