Skip to main content

Statement zur Ukraine und Linksammlung zu Hilfsangeboten

Die Akademie der bildenden Künste Wien ist zutiefst erschüttert über den Angriffskrieg in der Ukraine, der in den letzten Tagen durch das russische Militär eröffnet wurde.

Wir sind sehr beunruhigt über die aggressiv expansionistische Rhetorik, die durch Wladimir Putin bemüht wird und die zahlreiche Drohungen für demokratische Gesellschaften enthält. Mit Blick auf unsere Kolleg_innen in der Ukraine und in Russland drücken wir unsere Unterstützung für jene Personen und zivilgesellschaftlichen Institutionen aus, die sich dem Krieg entgegen stellen.

Die Akademie steht für lebendige politische Diskurse, Demokratie, Toleranz, Freiheit und kulturelle Diversität sowie für ein friedliches Miteinander. Wir bringen Menschen aus zahlreichen Ländern mit unterschiedlichen politischen Erfahrungen in künstlerischer Arbeit, Forschung und Lehre zusammen. Solche Arbeit der Differenzierung ist gerade in Kriegszeiten und bei drohender Militarisierung besonders wichtig. Wir stellen uns strikt gegen jedwede nationalistische Spaltung die dieser Krieg für die Gesellschaft mit sich bringt. Unsere Solidarität gilt der gesamten Zivilbevölkerung in den Kriegsgebieten. Besondere Anteilnahme gilt in dieser Situation allen betroffenen Studierenden, denen wir Hilfe in administrativen Belangen mit psychosozialer Unterstützung sowie, wo möglich, auch finanziell anbieten.

Senat, Universitätsrat, Rektorat und Hochschüler_innenschaft der Akademie der bildenden Künste Wien

HILFSANGEBOTE

Die Akademie möchte vor allem alle betroffenen Studierenden adressieren, denen wir Hilfe in administrativen Belangen mit psychosozialer Unterstützung sowie, wo möglich, auch finanziell anbieten. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wenn Sie administrative oder finanzielle Unterstützung benötigen.

Besonders hinweisen möchten wir auf das Notfallstipendium der Akademie, dieses sowie weitere Hilfsangebote finden Sie unter
https://www.akbild.ac.at/de/studium/stipendien/akademiestipendien/notfallstipendium

Zur Bewältigung prekärer Situationen, Krisen, Problemen oder Konflikten, Unsicherheiten und Ängste auch im Hinblick auf die Zukunftsgestaltung hat die Akademie den Mental Health Fonds eingerichtet,Informationen finden Sie unter https://www.akbild.ac.at/de/studium/stipendien/akademiestipendien/mental-health-fonds

Psychosoziale Beratung für Studierende und Mitarbeiter_innen der Akademie
Selbst in Gefahr zu sein oder sich Sorgen zu machen, ist eine extreme psychische Belastung. Daher möchten wir alle Personen, die durch die derzeitige Situation unter besonderer Belastung leiden, auf die Möglichkeit unserer unentgeltlichen psychosozialen Beratung hinweisen, die Sie wie folgt erreichen:
Elisabeth Höchtl-Wallner, +43 664 80887-1106
Alexander Parte, +43 664 80887-1107

Mehr Informationen finden Sie unter
https://www.akbild.ac.at/Portal/studium/allgemeine-studieninfos/psychosoziale-beratung

Hilfe für Ukrainer_innen in Österreich
Betroffene aus der Ukraine erhalten Hilfe bei der Hotline des Innenministeriums unter +43 1 2676 870 9460.

Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) bietet täglich ab 11 Uhr kostenlose Online-Sprachkurse für vertriebene Ukrainer_innen auf Einsteiger-Niveau an.
Termine und Themen unter www.integrationsfonds.at/onlinekurse

Spezielle Angebote des ÖIF für ukrainische Flüchtlinge (u.a. Corona-Sprechstunde mit Dolmetsch) finden sich unter www.integrationsfonds.at/ukraine.
Für Anfragen zur ersten Orientierung in Österreich gibt es eine Hotline bzw. ein WhatsApp-Info-Service (+43 1 715 10 51 - 120) und ein Info-Service auf Viber (+43 676 843 960 108).

Die Plattform Vitalʹnya Vienna (вітальня відень), übersetzt “Wohnzimmer Wien, lädt Künstler_innen und Kulturarbeiter_innen aus der Ukraine ein, ihre Arbeit zu präsentieren und sich innerhalb und mit der Wiener Kunst- und Kulturszene zu vernetzen: https://www.instagram.com/vitalnya.vienna/

Office Ukraine. Shelter for Ukrainian Artists
Koordinationsbüro für ukrainische Kulturschaffende https://at.tranzit.org/en/news/0/2022-03-02/artists-for-ukraine

Informationen zu Erasmus und Austauschprogrammen
Der OEAD bietet Informationen zu Erasmus und Austauschprogrammen in Bezug auf die Ukraine, Belarus und Russland https://oead.at/de/der-oead/informationen-zur-ukraine

Call Joint Excellence in Science and Humanities
Die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat zur Unterstützung ukrainischer Wissenschaftler_innen eine Sonderausschreibung des Mobilitätsprogramms JESH (Joint Excellence in Science and Humanities) eingerichtet, die ab sofort und bis auf weiteres geöffnet ist:
https://stipendien.oeaw.ac.at/stipendien/jesh-ukraine

Zur Unterstützung von Wissenschafter_innen unterschiedlicher Qualifikationsstufen gibt es folgende Initiativen von ÖAW, FWF, ÖAD:

Mit dem Sonderstipendienprogramm Ernst Mach-Ukraine werden ukrainische Studierende bei der Fortsetzung ihres Studiums in Österreich unterstützt www.oead.at/ukraine-stipendium.

Die Infoplattform studyinaustria.at/ukraine bündelt Informationen für Studierende und Forscher/innen aus der Ukraine als auch für österreichische Hochschulen.

https://www.oeaw.ac.at/oeaw/presse/nachrichten/emergency-call-der-oeaw-fuer-forschende-aus-der-ukraine-startet

https://www.fwf.ac.at/de/news-presse/news/nachricht/nid/20220314

https://oead.at/de/der-oead/informationen-zur-ukraine

Die Universität Innsbruck organisiert im Juli eine 2-wöchige österreichisch-ukrainische Sommerschule in Innsbruck, die Deutsch-, Ukrainisch- und Russischkurse sowie ein Kultur- und Freizeitprogramm bietet. Anmeldung bis 24. Mai 2022, Informationen unter https://www.uibk.ac.at/osteuropazentrum/sommerkolleg/index.html.de

MÖGLICHKEITEN ZU HELFEN

Freistellung für ehrenamtliche Arbeit für Mitarbeiter_innen der Akademie

Mitarbeiter_innen der Akademie, die eine anerkannte Hilfsorganisation im Rahmen der aktuellen Krise ehrenamtlich unterstützen, gewährt die Akademie eine Freistellung von bis zu zwei Arbeitstagen unter Fortzahlung des Entgelts, unter folgenden Voraussetzungen:

  • nur nach vorheriger Absprache mit- und nachweislich erfolgter Zustimmung der Abteilungs- oder Institutsleitung
  • die Abwesenheit steht den betrieblichen Notwendigkeiten nicht im Wege (kein Entfall von Lehrveranstaltungen etc.)
  • Vorlage Nachweis einer anerkannten Hilfsorganisation (z.B. Rotes Kreuz, Samariterbund, Caritas, Volkshilfe, Hilfswerk usw.)
  • der Einsatz findet örtlich ausschließlich auf dem Staatsgebiet der Republik Österreich statt
  • Meldung mit dem Sonderurlaubsformular mit Vermerk „Freistellung für Freiwilligenarbeit. Ukraine“

Wohnraum
Wer Wohnraum für Geflüchtete anzubieten hat, erreicht die Koordinierungsstelle des Innenministeriums unter nachbarschaftsquartier@bbu.gv.at .
Viele Kinder fliehen alleine oder meist mit ihren Müttern um Schutz vor dem Krieg zu suchen. Einige geflüchtete Menschen sind bereits in Österreich eingetroffen. Aus diesem Anlass werden Personen und Familien gesucht, die Kinder aufnehmen können. Falls Sie einem Kind (ggf. mit Elternteil) eine kostenlose Unterkunft anbieten können, melden Sie sich bitte unter https://tinyurl.com/wienukrainehilfe

Sachspenden
Die Regierung koordiniert die staatliche Katastrophenhilfe und informiert die Einsatzorganisationen über vorhandene Hilfsgüter. Wenn Sie Sachspenden zur Verfügung stellen möchten, wenden Sie sich an hilfsgueterukraine@bmi.gv.at .

Geldspenden an anerkannte Hilfsorganisationen

  • Caritas: IBAN: AT23 2011 1000 0123 4560 (Kennwort: Soforthilfe Ukraine) oder online
  • SOS-Kinderdorf: IBAN: AT62 1600 0001 0117 3240 (Kennwort: Ukraine) oder online
  • Ärzte ohne Grenzen: IBAN: AT43 2011 1289 2684 7600 oder online
  • Volkshilfe: IBAN: AT77 6000 0000 0174 0400 (Kennwort Nothilfe Ukraine) oder online
  • Rotes Kreuz: IBAN: AT57 2011 1400 1440 0144 (Kennwort Ukraine – Hilfe für Menschen im Konflikt) oder online
  • Nachbar in Not: IBAN: AT21 2011 1400 4004 4003 (Kennwort Hilfe für die Ukraine) oder online

Überblick zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten findet sich auch bei
der Angewandten: Hilfsangebote Ukraine
derStandard: Wie man Menschen in der Ukraine jetzt helfen kann
Moment: Ukraine – in Österreich helfen

KUNST FÜR UKRAINE
Gerne unterstützen wir Initiativen, die den Erlös von Werkspenden an Hilfsorganisationen spenden:

Innenhof 2
Benefiz for Ukraine

Hosted by Klasse Zeichnen
12.5.2022, 18 h
25.5.2022, 18 h
1.6.2022,   18 h

Alle Spenden gehen an die Volkshilfe.
Schillerplatz 3, Souterrain, Innenhof, 1010 Wien