Skip to main content

Eröffnung: Das Das Doppel, oder: Zuschlagen

Datum
Uhrzeit
Termin Label
Ausstellungseröffnung
Organisationseinheiten
Universitätsbibliothek
Ort, Adresse (1)
Schillerplatz 3
Ort, PLZ und/oder Ort (1)
1010 Wien
Ort, Raum (1)
Universitätsbibliothek (Lesesaal)

Ausstellungseröffnung im Rahmen der Veranstaltungsreihe Wer A… sagt der Universitätsbibliothek der Akademie der bildenden Künste Wien.

Zwei benachbarte Seiten, vernäht und verwandt, formen eine Vielzahl: nur ein einziges Buch. Beide Seiten desselben Formats, zwei Seiten einer Medaille, Ping und Pong. Zwillinge, die sich streiten und/oder/auch ergänzen, getrennt durch A: Zeit, die B: braucht um|zu|blättern.
Wir schlagen die Seiten auf, darauf steht: Diptychon, doppelt gefaltet. Das zweigeteilte Bild, eines aus zwei bestehend, zwie|gespalten. V V, Double U: W, okay? Diese Teilung schafft auch inhaltlich zwei Einheiten, die wir vergleichen und betrachten und bedenken.

Und zuletzt:

Zuschlagen.
Dazu der Duden: ZU|SCHLA|GEN
Bedeutungen (8)
[…] (5.c): SICH BEIM ESSEN, TRINKEN KEINERLEI ZURÜCKHALTUNG AUFERLEGEN
BEISPIELE: NACH DER DIÄT WIEDER [RICHTIG, VOLL] ZUSCHLAGEN KÖNNEN; BEIM CHAMPAGNER HABEN SIE GANZ SCHÖN ZUGESCHLAGEN; IN ÜBERTRAGENER BEDEUTUNG: (UMGANGSSPRACHLICH) DIE STADT WILL JETZT BEI DEN PARKGEBÜHREN ZUSCHLAGEN (WILL SIE KRÄFTIG ERHÖHEN)

Diät, Champagner, Parkgebühren. Staatsexamen. Staat Sex Amen.
Und wenn sie später im Zwielicht aufeinanderliegen, sind sie deckungsgleich und nicht mehr unterscheidbar; bilden sie gebündelt einen Block mit einem Deckel, der den Inhalt (1) vor den Blicken (2) schützt.
Hier aber: Ausstellung, der Deckel öffnet sich und zeigt | Zwei |

Florian Genzken studierte bis Sommer 2019 an der Akademie der Bildenden Künste München in der Klasse Pia Fries. Seit Wintersemester 2019/20 Studierender in der Klasse für Grafik und druckgrafische Techniken bei Christian Schwarzwald an der Akademie der bildenden Künste Wien. Zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen im deutschsprachigen Raum.

Lisa Glawischnig, geboren 1992 in Wien, studiert seit 2017 Gegenständliche Malerei und Grafik und druckgrafische Techniken an der Akademie der bildenden Künste Wien.

Karoline Kreidl, geboren 1999, aufgewachsen in Süddeutschland und 2019 nach Wien gezogen; hier begann sie an der Akademie der bildenden Künste Wien zu studieren. Karoline Kreidl bildnerische Arbeiten werden von Gedichten begleitet und sind von der Gegenwartskultur – der Mode, dem Street Life, der Literatur und der Filmszene – inspiriert.

Marina Stanković, als Architektin tätig, studiert seit 2018 Grafik und Druckgrafische Techniken an der Akademie der bildenden Künste Wien. In ihren künstlerischen Arbeiten experimentiert sie mit verschiedenen Materialien, die sie auf Spaziergängen durch Wien findet. Zahlreiche Ausstellungen in Österreich und im Ausland.