Skip to main content

Leiter_in des Zentralen Informatikdienstes

Datum
Organisationseinheiten
Akademie

An der Akademie der bildenden Künste Wien gelangt folgende Stelle zur Ausschreibung

Leiter_in des Zentralen Informatikdienstes

im vollen Beschäftigungsausmaß zum ehestmöglichen Zeitpunkt.

Der Zentrale Informatikdienst (ZID) ist eine Dienstleistungseinrichtung der Akademie der bildenden Künste Wien, welche die Universitätsangehörigen operativ sowie strategisch mit Services rund um IT und Digitalisierung unterstützt. Aufgabe des ZID ist dabei insbesondere die Etablierung, Sicherstellung und kontinuierliche Weiterentwicklung einer leistungsfähigen Netz-, Kommunikations- und Rechnerinfrastruktur für Studium, Lehre, Forschung und Verwaltung. Auch die Beschaffung und Betreuung der zentralen IT-Infrastruktur sowie der EDV-Arbeitsplätze der Akademie zählen zu den zentralen Tätigkeitsfeldern des ZID.

Wir wenden uns an eine flexible und belastbare Managementpersönlichkeit, die mit Fachkenntnissen, wirtschaftlichem Verständnis und einer lösungsorientierten Arbeitsweise überzeugt und idealerweise Erfahrung im Bereich Universitäten oder universitätsnahen Institutionen hat.

Die ausgeschriebene Position zeichnet sich durch ein vielfältiges Betätigungsfeld aus, in dem Sie die Weiterentwicklung unserer IT-Landschaft und unser Digitalisierungs-Projektportfolio maßgeblich vorantreiben werden. Als Akademie der bildenden Künste Wien leben wir dabei eine Kultur von Diversität und Gleichberechtigung in allen Bereichen.

Aufgabenbereiche

  • fachliche, organisatorische und strategische Leitung des Zentralen Informatikdienstes mit einem Team von etwa 15 Mitarbeiter_innen
  • Verantwortung für den reibungslosen Ablauf der IT und den Support der Benutzer_innen
  • kontinuierliche Weiterentwicklung der gesamten Applikations- und Systemlandschaft
  • Erstellen von Lösungskonzepten sowie maßgebliche Verantwortung in der Evaluierung, Auswahl und Einführung von IT-Infrastruktur und Softwarelösungen
  • Planung, Anschaffung und Koordination sämtlicher Ressourcen der Informations- und Kommunikationsinfrastruktur
  • Beratung und Unterstützung der Abteilungen und Institute
  • Sicherstellen von IT-Security und Datenschutzmaßnahmen
  • Mitentwicklung und Umsetzung einer universitätsweiten zukunftsweisenden IT- und Digitalisierungsstrategie
  • Konzeption, Organisation, Mitarbeit, Umsetzung und fallweise Leitung von Projekten im Rahmen akademieinterner und institutionsübergreifender, interdisziplinärer Kooperationen
  • Budgetverantwortung und -verwaltung

Anstellungsvoraussetzungen

  • ein für die Verwendung in Betracht kommendes abgeschlossenes Universitäts- oder Fachhochschulstudium (Diplom- bzw. MA-Abschluss)
  • mehrjährige Personalführungserfahrung
  • fundierte Kenntnisse im Betrieb komplexer IT-Infrastrukturen
  • mehrjährige Erfahrung im Management von IT-Projekten
  • Kenntnisse im Bereich IT-vergaberechtlicher Bestimmungen
  • Erfahrung in der Budgetplanung
  • SAP-Kenntnisse
  • gute fachrelevante Kenntnisse im Bereich (IT-) Recht (z.B. DSGVO, Web-Zugänglichkeits-Gesetz, UG2002) bzw. Bereitschaft zur einschlägigen Weiterbildung
  • analytisches, strategisches und lösungsorientiertes Denken, zielorientierter und strukturierter Arbeitsstil sowie Eigenmotivation und -verantwortung
  • Führungskompetenz, Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • ausgezeichnete Deutsch- und sehr gute Englischkenntnisse

Gewünschte Qualifikation

  • Gender- und diskriminierungskritische Kompetenz

Der monatliche Bruttobezug nach dem Kollektivvertrag für die Arbeitnehmer_innen der Universitäten in der Gehaltsgruppe V beträgt derzeit bei vollem Beschäftigungsausmaß Euro 3.325,5. Bereitschaft zur KV-Überzahlung - in Abhängigkeit vom Qualifikationsprofil – ist vorhanden.

Interessent_innen bewerben sich bitte bis 23.05.2022 unter: https://tucareer.bewerberportal.at/Login?job=181606

Die Akademie der bildenden Künste Wien strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen an und ersucht nachdrücklich um Bewerbungen von qualifizierten Frauen. Weiters bemüht sich die Akademie um die Herstellung von möglichst barrierefreien Bewerbungs- und Arbeitsbedingungen. In diesem Rahmen unterstützt die Akademie aktiv die Bewerbung von Menschen mit Behinderungen. Bewerber_innen können sich im Vorfeld an die Personalabteilung oder die Behindertenvertrauenspersonen der Akademie wenden. Die Bewerber_innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind