Skip to main content

Institut

Das Institut für bildende Kunst (IBK) ist zentraler Ort der künstlerischen Ausbildung, Praxis und Forschung der Akademie der bildenden Künste Wien. Ziel ist es, den Studierenden eine breit gefasste, dennoch präzise gerichtete künstlerische Kompetenz handwerklicher und inhaltlicher Art zu vermitteln. In den letzten zehn Jahren wurde das Institut, ausgehend von den klassischen Disziplinen Malerei und Bildhauerei, konsequent in den Bereichen zeitbezogene Medien, Fotografie, Film, Video, Performance und konzeptueller Kunst erweitert, sodass den Studierenden heute 18 Fachbereiche für die künstlerische Ausbildung zur Verfügung stehen. Durch den voranschreitenden Ausbau der Werkstätten und die Stärkung der selbständigen Lehre des Mittelbaus, konnte ein weites Feld künstlerischer Entfaltungsmöglichkeit etabliert werden.

Die enge Anbindung an das Institut für Kunst- und Kulturwissenschaften unterstützt die unmittelbare Verknüpfung theoretischer und praktischer Lehrinhalte. In seiner aktuellen Interpretation bietet das Institut für bildende Kunst eine Kombination aus künstlerischem Unterricht (einzeln und in der Gruppe), unterschiedlich spezialisierten Werkstätten und Laboren und eine Vielzahl praktischer und theoretischer Lehrveranstaltungen, die zu einem großen Teil fächerübergreifend angeboten werden.

Im internationalen Diskurs verankerte Künstler_innen leiten die Fachbereiche (zentrale künstlerische Fächer), beraten und begleiten Studierende in ihren Lehrveranstaltungen im künstlerischen Studium und erarbeiten gemeinsam Projekte, die auch über den Rahmen der Akademie hinaus Sichtbarkeit erzeugen. Neben der Lehre hat sich auch der Bereich der künstlerischen Forschung innerhalb der Akademie etabliert - Forschung, die in Folge wieder das Lehrangebot bereichert.

Gute räumliche Möglichkeiten, eigene Arbeitsplätze und zeitgemäße professionelle Ausrüstung unterstützen die individuelle Entwicklung der Studierenden und bereiten sie auf ein eigenverantwortliches Agieren nach dem Studium vor. Die internationale Ausrichtung des IBK zeigt sich nicht nur bei den Lehrenden, sondern auch in der großen Anzahl internationaler Studierender und der konstanten Präsenz der Absolvent_innen in einem breit gefassten künstlerischen Kontext.

Aktuelle Veranstaltungen

  • Queering the KHM

    Im Zuge einer Kooperation mit der Akademie der bildenden Künste wurden Studierende und Absolvent_innen des Fachbereichs Kontextuelle Malerei eingeladen, die queere und intersektionale Vielfalt des Kunsthistorischen Museums hervorzuheben.

    Interventionen

    Kunsthistorisches Museum Wien
    Maria-Theresien-Platz
    1010 Wien

    IBK

    Eine Aufnahme des Kunsthistorischen Museums Wien mit dem grün-gelben Logo der Veranstaltungsreihe darüber
  • Festival of Vocabularies Life: Smashing Wor(l)ds: Cultural Practices for Re/imagining & Un/learning Vocabularies

    Dieses mehrtägige Festival ist eine Explosion von Worten und Intervention, die sich in verschiedenen Formaten entlädt. Zentral ist dabei die Erweiterung und künstlerische Manifestation von Vokabularen außerhalb von Wortwelten, die verletzend sind, Macht verewigen und Wissen als universell definieren. Mit Performances, Vorträgen, Workshops, Konzerten sowie einer Ausstellung.

    Festival

    Belvedere 21
    Arsenalstraße 1
    1030 Wien

    IBK

    Kollage von Bildern mit Personen und von Kunstwerken mit Schrift und Symbolen
  • COMMON ROOM

    Eine Gruppenausstellung des Fachbereichs für Gegenständliche Malerei bei Francis Ruyter am Insitut für bildende Kunst der Akademie der bildenden Künste Wien.

    Ausstellung

    Hilger NEXT Gallery
    Brotfabrik Wien
    Absberggasse 27
    1100 Wien

    IBK

    Besucher_innen tauschen sich über die Werke in der Galerie aus. An den drei Wänden und drei im Raum stehenden Sockeln sind 8 Gemälde zu sehen.
  • Teach Nature

    Für die Gruppenausstellung Teach Nature setzen sich Studierende der Akademie der bildenden Künste Wien mit der Bedeutung von Natur für die Kunstproduktion auseinander. Eine Ausstellung in Kooperation mit dem KUNSTHAUS WIEN.

    Ausstellung

    KUNSTHAUS WIEN
    Untere Weißgerberstraße 13
    Garage und Innenhof
    1030 Wien

    IBK

    Foto von zwei Personen, eine trägt eine Panda Maske vor rosa Hintergrund und die andere eine Fisch Maske vor blauem Hintergrund
  • 2MUCH2SOON

    Installation von hezelschaaf (Kollaboration von Cecilia Schaaf und Simon Hezel) auf der KUNSTWAND in Wien Mitte The Mall. Siegerprojekt einer Ausschreibung von Wien Mitte in Kooperation mit Univ.-Prof. Daniel Richter und dem Fachbereich Erweiterter malerischer Raum der Akademie der bildenden Künste Wien.

    Ausstellung

    KUNSTWAND
    Wien Mitte The Mall
    1. Floor
    Landstraßer Hauptstraße 1b
    1030 Wien

    IBK

    Frontansicht der Kunstwand mit dem Kunstwerk von hezelschaaf.

Institut für bildende Kunst

Vorstand

Univ.-Prof. Mag. Christian Schwarzwald
Mag.a Isabella Kresse (Stv.)
ibk_leitung@akbild.ac.at

Büro

Irma Jacob
T +43(1)588 16-6104
i.jacob@akbild.ac.at

Josef Lämmermayer
T +43 (1) 58816-7101
F +43 (1) 58816-7199
laemmermayer@akbild.ac.at

Mag. Dr. Christian Müllner
T +43 (1) 58816-7102
c.muellner@akbild.ac.at

Sibylle Schwarzkogler
T +43 (1) 58816-6101
s.schwarzkogler@akbild.ac.at

Medientechnik

Gilbert Marx
Bonelli Bassano Magali
Laura Ettel
(studentische Mitarbeiter_innen)
T +43(1)58816-6102
g.marx@akbild.ac.at