Skip to main content

Ausstellungen / Veranstaltungen

Liste der Einträge

  • Archival Practices, Imaginations and Future Histories

    A gathering set in motion by the Secretariat of Ghosts, Archival Politics and Gaps Ego Ahaiwe Sowinski , Kathy Carbone and Roshini Kempadoo.

    As pre-program of the exhibition DARK ENERGY. feminist organizing, working collectively this gathering assembles artists, archivists and scholars committed to finding disruptive and engendering modes of engaging with archives.

    Hauptgebäude/ Universitätsbibliothek, Lesesaal, 0.5.1

    xhibit

    A gathering set in motion by the Secretariat of Ghosts, Archival Politics and Gaps
 
  Ego Ahaiwe Sowinski
 
 ,
 
  Kathy Carbone
 
 and
 
  Roshini Kempadoo.
 


 As pre-program of the exhibition
 
  
   DARK ENERGY. feminist organizing, working collectively
  
 
 this gathering assembles artists, archivists and scholars committed to finding disruptive and engendering modes of engaging with archives.
  • xposit / eins achtzehn. Die Alumni-Ausstellungsreihe der Akademie der bildenden Künste Wien

    Mit der Ausstellungsreihe xposit werden auf Empfehlung von Professor_innen der Akademie der bildenden Künste Wien Arbeiten von Studierenden und Absolvent_innen in den Räumlichkeiten der Rektorate vorgestellt. Im Sommersemester 2018 stellen Studierende des Fachbereichs für gegenständliche Malerei aus.

    Künstler_innen: Amoako Boafo, Bahareh Rahimi und Jakob Veigar Sigurdsson.

    Hauptgebäude/ 1. OG, A1.10.1, Hauptgebäude/ 1. OG, B1.10.11

    xposit

    Mit der Ausstellungsreihe xposit werden auf Empfehlung von Professor_innen der Akademie der bildenden Künste Wien Arbeiten von Studierenden und Absolvent_innen in den Räumlichkeiten der Rektorate vorgestellt. Im Sommersemester 2018 stellen Studierende des Fachbereichs für gegenständliche Malerei aus.
 
 
 
  Künstler_innen:
 
 Amoako Boafo, Bahareh Rahimi und Jakob Veigar Sigurdsson.
  • xposit / eins achtzehn. Die Alumni-Ausstellungsreihe der Akademie der bildenden Künste Wien

    Mit der Ausstellungsreihe xposit werden auf Empfehlung von Professor_innen der Akademie der bildenden Künste Wien Arbeiten von Studierenden und Absolvent_innen in den Räumlichkeiten der Rektorate vorgestellt. Im Sommersemester 2018 stellen Studierende des Fachbereichs für gegenständliche Malerei aus.

    Künstler_innen: Amoako Boafo, Bahareh Rahimi und Jakob Veigar Sigurdsson.

    Eröffnung

    xposit

    Mit der Ausstellungsreihe xposit werden auf Empfehlung von Professor_innen der Akademie der bildenden Künste Wien Arbeiten von Studierenden und Absolvent_innen in den Räumlichkeiten der Rektorate vorgestellt. Im Sommersemester 2018 stellen Studierende des Fachbereichs für gegenständliche Malerei aus.
 
 
 
  Künstler_innen:
 
 Amoako Boafo, Bahareh Rahimi und Jakob Veigar Sigurdsson.
  • Pro(s)thesis & Posthuman Complicities

    Öffnungszeiten: Di–So und an den Feiertagen (17.04. und 01.05.) 10.00–18.00 h
    xhibit: Eintritt frei
    Gemäldegalerie: regulärer Eintritt - siehe www.akademiegalerie.at

    Pro(s)thesis
    Kuratorinnen: Berenice Pahl, Felicitas Thun-Hohenstein
    Architektur: Dorit Margreiter
    Künstler_innen: Renate Bertlmann (AUT), Lisa Bufano (USA), Virginia Chihota (ZIM), Chitka (Anetta Mona Chişa & Lucia Tkáčová) (CZE/SVK), Erika Fransson (SWE), Kerstin von Gabain (USA/AUT), Judith Hopf (GER), Rebecca Horn (GER), Anne Imhoff (GER), Birgit Jürgenssen (AUT), Mari Katayama (JPN), Brigitte Lang (AUT), Roberta Lima (BRA/AUT), Kumi Machida (JPN), Iris L. Moore (CAN), Nadine Rennert (GER), Barbis Ruder (AUT), Toni Schmale (AUT), Anne Schneider (AUT), Evelin Stermitz (AUT), Angela Su (HKG), Viktoria Tremmel (AUT), Anna Vasof (GRC/AUT)

    Posthuman Complicities
    Kuratorinnen: Andrea Popelka, Lisa Stuckey
    Künstler_innen: Viltė Bražiūnaitė (LTU/AUT) & Tomas Sinkevičius (LTU/SWE), Joey Holder (GBR), Paul Maheke (FRA/GBR), Jennifer Mattes (AUT), The Otolith Group (GBR), M. NourbeSe Philip (CAN), Stefanie Schwarzwimmer (AUT/DEU) , Wolfgang Tillmans (DEU)

    Ausstellungsdauer

    Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien

    xhibit

    Öffnungszeiten: Di–So und an den Feiertagen (17.04. und 01.05.) 10.00–18.00 h
 
 xhibit: Eintritt frei
 
 Gemäldegalerie: regulärer Eintritt - siehe
 
  www.akademiegalerie.at
 
 


 
  Pro(s)thesis
 
 
 Kuratorinnen: Berenice Pahl, Felicitas Thun-Hohenstein
 
 Architektur: Dorit Margreiter
 
 Künstler_innen: Renate Bertlmann (AUT), Lisa Bufano (USA), Virginia Chihota (ZIM),  Chitka (Anetta Mona Chişa & Lucia Tkáčová) (CZE/SVK), Erika Fransson  (SWE), Kerstin von Gabain (USA/AUT), Judith Hopf (GER), Rebecca Horn  (GER), Anne Imhoff (GER), Birgit Jürgenssen (AUT), Mari Katayama (JPN),  Brigitte Lang (AUT), Roberta Lima (BRA/AUT), Kumi Machida (JPN), Iris L.  Moore (CAN), Nadine Rennert (GER), Barbis Ruder (AUT), Toni Schmale  (AUT), Anne Schneider (AUT), Evelin Stermitz (AUT), Angela Su (HKG),  Viktoria Tremmel (AUT), Anna Vasof (GRC/AUT)


 
  Posthuman Complicities
 
 
 Kuratorinnen: Andrea Popelka, Lisa Stuckey
 
 Künstler_innen: Viltė Bražiūnaitė (LTU/AUT) & Tomas Sinkevičius  (LTU/SWE), Joey Holder (GBR), Paul Maheke (FRA/GBR), Jennifer Mattes  (AUT), The Otolith Group (GBR), M. NourbeSe Philip (CAN), Stefanie  Schwarzwimmer (AUT/DEU) , Wolfgang Tillmans (DEU)
  • mumok, Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien

    xhibit

    Vermittlungsprogramm im Rahmen der Ausstellung
 
  Pro(s)thesis & Posthuman Complicities
  • Pro(s)thesis & Posthuman Complicities

    Öffnungszeiten: Di–So und an den Feiertagen (17.04. und 01.05.) 10.00–18.00 h
    xhibit: Eintritt frei
    Gemäldegalerie: regulärer Eintritt - siehe www.akademiegalerie.at

    Pro(s)thesis
    Kuratorinnen: Berenice Pahl, Felicitas Thun-Hohenstein
    Architektur: Dorit Margreiter
    Künstler_innen: Renate Bertlmann (AUT), Lisa Bufano (USA), Virginia Chihota (ZIM), Chitka (Anetta Mona Chişa & Lucia Tkáčová) (CZE/SVK), Erika Fransson (SWE), Kerstin von Gabain (USA/AUT), Judith Hopf (GER), Rebecca Horn (GER), Anne Imhoff (GER), Birgit Jürgenssen (AUT), Mari Katayama (JPN), Brigitte Lang (AUT), Roberta Lima (BRA/AUT), Kumi Machida (JPN), Iris L. Moore (CAN), Nadine Rennert (GER), Barbis Ruder (AUT), Toni Schmale (AUT), Anne Schneider (AUT), Evelin Stermitz (AUT), Angela Su (HKG), Viktoria Tremmel (AUT), Anna Vasof (GRC/AUT)

    Posthuman Complicities
    Kuratorinnen: Andrea Popelka, Lisa Stuckey
    Künstler_innen: Viltė Bražiūnaitė (LTU/AUT) & Tomas Sinkevičius (LTU/SWE), Joey Holder (GBR), Paul Maheke (FRA/GBR), Jennifer Mattes (AUT), The Otolith Group (GBR), M. NourbeSe Philip (CAN), Stefanie Schwarzwimmer (AUT/DEU) , Wolfgang Tillmans (DEU)

    Eröffnung

    Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien

    xhibit

    Öffnungszeiten: Di–So und an den Feiertagen (17.04. und 01.05.) 10.00–18.00 h
 
 xhibit: Eintritt frei
 
 Gemäldegalerie: regulärer Eintritt - siehe
 
  www.akademiegalerie.at
 
 


 
  Pro(s)thesis
 
 
 Kuratorinnen: Berenice Pahl, Felicitas Thun-Hohenstein
 
 Architektur: Dorit Margreiter
 
 Künstler_innen: Renate Bertlmann (AUT), Lisa Bufano (USA), Virginia Chihota (ZIM),  Chitka (Anetta Mona Chişa & Lucia Tkáčová) (CZE/SVK), Erika Fransson  (SWE), Kerstin von Gabain (USA/AUT), Judith Hopf (GER), Rebecca Horn  (GER), Anne Imhoff (GER), Birgit Jürgenssen (AUT), Mari Katayama (JPN),  Brigitte Lang (AUT), Roberta Lima (BRA/AUT), Kumi Machida (JPN), Iris L.  Moore (CAN), Nadine Rennert (GER), Barbis Ruder (AUT), Toni Schmale  (AUT), Anne Schneider (AUT), Evelin Stermitz (AUT), Angela Su (HKG),  Viktoria Tremmel (AUT), Anna Vasof (GRC/AUT)


 
  Posthuman Complicities
 
 
 Kuratorinnen: Andrea Popelka, Lisa Stuckey
 
 Künstler_innen: Viltė Bražiūnaitė (LTU/AUT) & Tomas Sinkevičius  (LTU/SWE), Joey Holder (GBR), Paul Maheke (FRA/GBR), Jennifer Mattes  (AUT), The Otolith Group (GBR), M. NourbeSe Philip (CAN), Stefanie  Schwarzwimmer (AUT/DEU) , Wolfgang Tillmans (DEU)
  • XPOSIT / ZWEI SECHZEHN. DIE Alumni-Ausstellungsreihe der Akademie der bildenden Künste Wien

    In memoriam Gunter Damisch
    ab 14.00 h: Matthias Bernhard, Luz Olivares Capelle, sowohl als auch im Gespräch mit Manisha Jothady

    Künstler_innengespräche

    Schillerplatz/ Rektorat, M5, Schillerplatz/ M21

    xposit

    In memoriam Gunter Damisch
  
 
 ab 14.00 h: Matthias Bernhard, Luz Olivares Capelle,
 
  sowohl als auch
 
 
 
 im Gespräch mit
 
 
 Manisha Jothady
  • Weiterleben | In anderen Worten über Leben?

    Öffnungszeiten: Di–So, 10.00–18.00 h, Eintritt frei
    Sonderöffnungszeiten: geschlossen am 24.12. und 25.12.2016 sowie am 01.01.2017 geöffnet am 26.12. und 31.12.2016 sowie 02.01.2017, 10.00–18.00 h

    Mit Werken von: Thomas Ender, Em’kal Eyongakpa, Lorenz Helfer, Clara Ianni & Clara Ianni in Zusammenarbeit mit Débora Maria da Silva, Juliana dos Santos, Nossa Voz, Produzent_innen der Kayapó, Tucano und Karajá, Monira Al Qadiri und Tracey Rose
    Kurator_innen: Delal Isci und Thiago de Paula Souza

    Ausstellungsdauer

    Schillerplatz

    xhibit

    Öffnungszeiten: Di–So, 10.00–18.00 h, Eintritt frei
 
 Sonderöffnungszeiten:  geschlossen am 24.12. und 25.12.2016 sowie am 01.01.2017 geöffnet am 26.12. und 31.12.2016 sowie 02.01.2017, 10.00–18.00 h
 
 
 
  Mit Werken von:
 
 Thomas Ender, Em’kal Eyongakpa, Lorenz Helfer, Clara Ianni & Clara Ianni in Zusammenarbeit mit Débora Maria da Silva, Juliana dos Santos, Nossa Voz, Produzent_innen der Kayapó, Tucano und Karajá, Monira Al Qadiri und Tracey Rose
 
 
  Kurator_innen:
 
 Delal Isci und Thiago de Paula Souza
  • Konzepte der Landschaft und Erinnerung

    Kurator_innenführung mit Delal Isci (Deutsch)

    Vermittlungsprogramm im Rahmen der Austellung Weiterleben | In anderen Worten über Leben?

    Schillerplatz

    xhibit

    Kurator_innenführung mit Delal Isci (Deutsch)


 Vermittlungsprogramm im Rahmen der Austellung
 
  Weiterleben | In anderen Worten über Leben?
  • Weiterleben | In anderen Worten über Leben?

    Öffnungszeiten: Di–So, 10.00–18.00 h, Eintritt frei
    Sonderöffnungszeiten: geschlossen am 24.12. und 25.12.2016 sowie am 01.01.2017 geöffnet am 26.12. und 31.12.2016 sowie 02.01.2017, 10.00–18.00 h

    Mit Werken von: Thomas Ender, Em’kal Eyongakpa, Lorenz Helfer, Clara Ianni & Clara Ianni in Zusammenarbeit mit Débora Maria da Silva, Juliana dos Santos, Nossa Voz, Produzent_innen der Kayapó, Tucano und Karajá, Monira Al Qadiri und Tracey Rose
    Kurator_innen: Delal Isci und Thiago de Paula Souza

    Eröffnung

    xhibit

    Öffnungszeiten: Di–So, 10.00–18.00 h, Eintritt frei
 
 Sonderöffnungszeiten:  geschlossen am 24.12. und 25.12.2016 sowie am 01.01.2017 geöffnet am 26.12. und 31.12.2016 sowie 02.01.2017, 10.00–18.00 h
 
 
 
  Mit Werken von:
 
 Thomas Ender, Em’kal Eyongakpa, Lorenz Helfer, Clara Ianni & Clara Ianni in Zusammenarbeit mit Débora Maria da Silva, Juliana dos Santos, Nossa Voz, Produzent_innen der Kayapó, Tucano und Karajá, Monira Al Qadiri und Tracey Rose
 
 
  Kurator_innen:
 
 Delal Isci und Thiago de Paula Souza
  • ROAD*REGISTERS. Aufzeichnungen mobiler Lebenswelten

    Eine Ausstellung im Rahmen des Forschungsprojektes des Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) STOP AND GO. Nodes of Transformation and Transition .
    Mit Beiträgen von Architekt_innen Anthropolog_innen, Historiker_innen, Geograf_innen, Journalist_innen und Künstler_innen.

    Öffnungszeiten: Di–So, 10.00–18.00 h, Eintritt frei
    Sonderöffnungszeiten: Lange Nacht der Museen, 01.10.2016 / 10.00–1.00 h, 26.10.2016 und 01.11.2016, 10.00–18.00 h

    Künstler_innen:
    Gerd Arntz, Boris Despodov, Thomas Grabka, Martin Grabner, Michael Hieslmair, Kurt Hörbst, Helmut Kandl, Johanna Kandl, Emiliya Karaboeva, Mindaugas Kavaliauskas, Matthias Klos, Las Vegas Studio, Sonia Leimer, Vesselina Nikolaeva, Katarzyna Osiecka, Zara Pfeifer, Tarmo Pikner, Lisl Ponger und Tim Sharp, Maximilian Pramatarov, Ed Ruscha, SOMAT-Archiv, Allan Sekula und Noël Burch, Gabriele Sturm, Tanja Vukosavljevic, Ina Weber, Želimir Žilnik, Michael Zinganel
    Kuratoren
    : Michael Hieslmair & Michael Zinganel

    Ausstellungsdauer

    Schillerplatz

    xhibit

    Eine Ausstellung im Rahmen des Forschungsprojektes des Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF)
 
  STOP AND GO. Nodes of Transformation and Transition
 
 
  .
  
 
 Mit Beiträgen von Architekt_innen Anthropolog_innen, Historiker_innen, Geograf_innen, Journalist_innen und Künstler_innen.
 
 


 Öffnungszeiten: Di–So, 10.00–18.00 h, Eintritt frei
 
 Sonderöffnungszeiten: Lange Nacht der Museen, 01.10.2016 / 10.00–1.00 h, 26.10.2016 und 01.11.2016, 10.00–18.00 h


 
  Künstler_innen:
 
 
 Gerd Arntz, Boris Despodov, Thomas Grabka,  Martin Grabner, Michael Hieslmair, Kurt Hörbst, Helmut Kandl, Johanna  Kandl, Emiliya Karaboeva, Mindaugas Kavaliauskas, Matthias Klos, Las  Vegas Studio, Sonia Leimer, Vesselina Nikolaeva, Katarzyna Osiecka, Zara  Pfeifer, Tarmo Pikner, Lisl Ponger und Tim Sharp, Maximilian Pramatarov, Ed Ruscha,  SOMAT-Archiv, Allan Sekula und Noël Burch, Gabriele Sturm,  Tanja Vukosavljevic, Ina Weber, Želimir Žilnik, Michael Zinganel
 
  
  Kuratoren
 
 : Michael Hieslmair & Michael Zinganel
  • Kuratorenführung durch das Areal

    Vermittlungsprogramm zur Ausstellung im Rahmen des WWTF-Forschungsprojektes STOP AND GO. Nodes of Transformation and Transition.

    Stop and Go-Projektraum im Nordwestbahnhof, Taborstraße 95, Ladestraße 1, A-1200 Wien

    xhibit

    Vermittlungsprogramm zur Ausstellung im Rahmen des WWTF-Forschungsprojektes
 
  STOP AND GO. Nodes of Transformation and Transition.
  • ROAD*REGISTERS. Aufzeichnungen mobiler Lebenswelten

    Eine Ausstellung im Rahmen des Forschungsprojektes des Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF) STOP AND GO. Nodes of Transformation and Transition .
    Mit Beiträgen von Architekt_innen Anthropolog_innen, Historiker_innen, Geograf_innen, Journalist_innen und Künstler_innen.

    Öffnungszeiten: Di–So, 10.00–18.00 h, Eintritt frei
    Sonderöffnungszeiten: Lange Nacht der Museen, 01.10.2016 / 10.00–1.00 h, 26.10.2016 und 01.11.2016, 10.00–18.00 h

    Künstler_innen:
    Gerd Arntz, Boris Despodov, Thomas Grabka, Martin Grabner, Michael Hieslmair, Kurt Hörbst, Helmut Kandl, Johanna Kandl, Emiliya Karaboeva, Mindaugas Kavaliauskas, Matthias Klos, Las Vegas Studio, Sonia Leimer, Vesselina Nikolaeva, Katarzyna Osiecka, Zara Pfeifer, Tarmo Pikner, Lisl Ponger und Tim Sharp, Maximilian Pramatarov, Ed Ruscha, SOMAT-Archiv, Allan Sekula und Noël Burch, Gabriele Sturm, Tanja Vukosavljevic, Ina Weber, Želimir Žilnik, Michael Zinganel
    Kuratoren
    : Michael Hieslmair & Michael Zinganel

    Eröffnung

    xhibit

    Eine Ausstellung im Rahmen des Forschungsprojektes des Wiener Wissenschafts-, Forschungs- und Technologiefonds (WWTF)
 
  STOP AND GO. Nodes of Transformation and Transition
 
 
  .
  
 
 Mit Beiträgen von Architekt_innen Anthropolog_innen, Historiker_innen, Geograf_innen, Journalist_innen und Künstler_innen.
 
 


 Öffnungszeiten: Di–So, 10.00–18.00 h, Eintritt frei
 
 Sonderöffnungszeiten: Lange Nacht der Museen, 01.10.2016 / 10.00–1.00 h, 26.10.2016 und 01.11.2016, 10.00–18.00 h


 
  Künstler_innen:
 
 
 Gerd Arntz, Boris Despodov, Thomas Grabka,  Martin Grabner, Michael Hieslmair, Kurt Hörbst, Helmut Kandl, Johanna  Kandl, Emiliya Karaboeva, Mindaugas Kavaliauskas, Matthias Klos, Las  Vegas Studio, Sonia Leimer, Vesselina Nikolaeva, Katarzyna Osiecka, Zara  Pfeifer, Tarmo Pikner, Lisl Ponger und Tim Sharp, Maximilian Pramatarov, Ed Ruscha,  SOMAT-Archiv, Allan Sekula und Noël Burch, Gabriele Sturm,  Tanja Vukosavljevic, Ina Weber, Želimir Žilnik, Michael Zinganel
 
  
  Kuratoren
 
 : Michael Hieslmair & Michael Zinganel
  • xposit / eins sechzehn. Die Alumni-Ausstellungsreihe der Akademie der bildenden Künste Wien

    Mit der Alumni-Ausstellungsreihe xposit werden jedes Semester Arbeiten von Absolvent_innen auf Empfehlung von Professor_innen der Akademie in den Rektoraten vorgestellt.

    Im Sommersemester 2016 stellen die Künstlerinnen Anke Dorothea Dyes (Master in Critical Studies bei Diedrich Diederichsen) und Berenice Pahl (Moden & Styles bei Elke Gaugele) sowie Lea Huck (Konservierung und Restaurierung bei Wolfgang Baatz) aus.

    Künstlerinnengespräche

    Schillerplatz/ Rektorat, M5, Schillerplatz/ M21

    xposit

    Mit der Alumni-Ausstellungsreihe xposit werden  jedes Semester Arbeiten  von Absolvent_innen auf Empfehlung von  Professor_innen der Akademie in  den Rektoraten vorgestellt.
 
 
 Im Sommersemester 2016 stellen die Künstlerinnen
 
  Anke Dorothea Dyes
 
 (Master in Critical Studies bei Diedrich Diederichsen) und
 
  Berenice Pahl
 
 (Moden & Styles bei Elke Gaugele) sowie
 
  Lea Huck
 
 (Konservierung und Restaurierung bei Wolfgang Baatz) aus.
  • Unheimliche Materialien. Gründungsmomente der Kunsterziehung

    Ein kuratorisches Ausstellungs-, Recherche- und Vermittlungsprojekt

    Öffnungszeiten : Di–So, 10.00–18.00 h, Eintritt frei

    Sonderöffnungszeiten : geöffnet am 28.03.2016 (Ostermontag), 01.+05.05.2016 sowie am 16.05.2016 (Pfingstmontag) / 10.00–18.00 h

    Kuratorinnen : Elke Krasny und Barbara Mahlknecht

    Ausstellungsgrafik : Alexander Ach Schuh

    Mit Beiträgen von:
    Tal Adler/Friedemann Derschmidt/Elisabeth Samsonow/Karin Schneider/Anna Szöke/Niko Wahl, Anna Artaker, Eva Blimlinger, Ramesch Daha, Zsuzsi Flohr/Benjy Fox-Rosen/Eduard Freudmann/Eva Reinold/Luisa Ziaja, Lena Rosa Händle, Minna L. Henriksson, Belinda Kazeem-Kaminski, Gila Kolb, Martin Krenn, Ina Markova/Rosemarie Burgstaller/Sophie Bitter-Smirnov, Verena Pawlowsky, Sabine Plakolm, Birgit Peter, Dirk Rupnow, Hansel Sato, Sekretariat für Geister, Archivpolitiken und Lücken (Nina Höchtl und Julia Wieger), Anna Schürch, Bernadette Settele, Nora Sternfeld, Suely Rolnik, Wer hat Angst vor dem Museum (Imayna Caceres/Pêdra Costa/Verena Melgarejo Weinandt)

    Ausstellungsdauer

    Schillerplatz

    xhibit

    Ein kuratorisches Ausstellungs-, Recherche- und Vermittlungsprojekt


 
  Öffnungszeiten
 
 : Di–So, 10.00–18.00 h, Eintritt frei


 
  Sonderöffnungszeiten
 
 : geöffnet am 28.03.2016 (Ostermontag), 01.+05.05.2016 sowie am 16.05.2016 (Pfingstmontag) / 10.00–18.00 h


 
  Kuratorinnen
 
 : Elke Krasny und Barbara Mahlknecht


 
  Ausstellungsgrafik
 
 : Alexander Ach Schuh


 
  Mit Beiträgen von:
 
 
 Tal Adler/Friedemann Derschmidt/Elisabeth Samsonow/Karin Schneider/Anna Szöke/Niko Wahl, Anna Artaker, Eva Blimlinger, Ramesch Daha, Zsuzsi Flohr/Benjy Fox-Rosen/Eduard Freudmann/Eva Reinold/Luisa Ziaja, Lena Rosa Händle, Minna L. Henriksson, Belinda Kazeem-Kaminski, Gila Kolb, Martin Krenn, Ina Markova/Rosemarie Burgstaller/Sophie Bitter-Smirnov, Verena Pawlowsky, Sabine Plakolm, Birgit Peter, Dirk Rupnow, Hansel Sato, Sekretariat für Geister, Archivpolitiken und Lücken (Nina Höchtl und Julia Wieger), Anna Schürch, Bernadette Settele, Nora Sternfeld, Suely Rolnik, Wer hat Angst vor dem Museum (Imayna Caceres/Pêdra Costa/Verena Melgarejo Weinandt)
  • Unheimliche Materialien. Gründungsmomente der Kunsterziehung

    Ein kuratorisches Ausstellungs-, Recherche- und Vermittlungsprojekt

    Öffnungszeiten : Di–So, 10.00–18.00 h, Eintritt frei

    Sonderöffnungszeiten : geöffnet am 28.03.2016 (Ostermontag), 01.+05.05.2016 sowie am 16.05.2016 (Pfingstmontag) / 10.00–18.00 h

    Kuratorinnen : Elke Krasny und Barbara Mahlknecht

    Ausstellungsgrafik : Alexander Ach Schuh

    Mit Beiträgen von:
    Tal Adler/Friedemann Derschmidt/Elisabeth Samsonow/Karin Schneider/Anna Szöke/Niko Wahl, Anna Artaker, Eva Blimlinger, Ramesch Daha, Zsuzsi Flohr/Benjy Fox-Rosen/Eduard Freudmann/Eva Reinold/Luisa Ziaja, Lena Rosa Händle, Minna L. Henriksson, Belinda Kazeem-Kaminski, Gila Kolb, Martin Krenn, Ina Markova/Rosemarie Burgstaller/Sophie Bitter-Smirnov, Verena Pawlowsky, Sabine Plakolm, Birgit Peter, Dirk Rupnow, Hansel Sato, Sekretariat für Geister, Archivpolitiken und Lücken (Nina Höchtl und Julia Wieger), Anna Schürch, Bernadette Settele, Nora Sternfeld, Suely Rolnik, Wer hat Angst vor dem Museum (Imayna Caceres/Pêdra Costa/Verena Melgarejo Weinandt)

    Eröffnung

    xhibit

    Ein kuratorisches Ausstellungs-, Recherche- und Vermittlungsprojekt


 
  Öffnungszeiten
 
 : Di–So, 10.00–18.00 h, Eintritt frei


 
  Sonderöffnungszeiten
 
 : geöffnet am 28.03.2016 (Ostermontag), 01.+05.05.2016 sowie am 16.05.2016 (Pfingstmontag) / 10.00–18.00 h


 
  Kuratorinnen
 
 : Elke Krasny und Barbara Mahlknecht


 
  Ausstellungsgrafik
 
 : Alexander Ach Schuh


 
  Mit Beiträgen von:
 
 
 Tal Adler/Friedemann Derschmidt/Elisabeth Samsonow/Karin Schneider/Anna Szöke/Niko Wahl, Anna Artaker, Eva Blimlinger, Ramesch Daha, Zsuzsi Flohr/Benjy Fox-Rosen/Eduard Freudmann/Eva Reinold/Luisa Ziaja, Lena Rosa Händle, Minna L. Henriksson, Belinda Kazeem-Kaminski, Gila Kolb, Martin Krenn, Ina Markova/Rosemarie Burgstaller/Sophie Bitter-Smirnov, Verena Pawlowsky, Sabine Plakolm, Birgit Peter, Dirk Rupnow, Hansel Sato, Sekretariat für Geister, Archivpolitiken und Lücken (Nina Höchtl und Julia Wieger), Anna Schürch, Bernadette Settele, Nora Sternfeld, Suely Rolnik, Wer hat Angst vor dem Museum (Imayna Caceres/Pêdra Costa/Verena Melgarejo Weinandt)
  • xposit / zwei fünfzehn. Die Alumni-Ausstellungsreihe der Akademie der bildenden Künste Wien

    Mit der Alumni-Ausstellungsreihe xposit werden jedes Semester Arbeiten von Absolvent_innen auf Empfehlung von Professor_innen der Akademie in den Rektoraten vorgestellt.

    Im Wintersemester 2015|2016 stellen die Künstlerinnen Andrea Haas (Kunst und Kommunikation bei Elke Krasny) und Anastasiya Yarovenko (Gegenständliche Malerei bei Kirsi Mikkola) sowie der Architekt Edward George Lloyd (bei Hannes Stiefel) aus.

    Künstler_innengespräch

    Schillerplatz/ Rektorat, M5, Schillerplatz/ M21

    xposit

    Mit der Alumni-Ausstellungsreihe xposit werden  jedes Semester Arbeiten von Absolvent_innen auf Empfehlung von  Professor_innen der Akademie in den Rektoraten vorgestellt.


 Im Wintersemester 2015|2016 stellen die  Künstlerinnen
 
  Andrea Haas
 
 (Kunst und Kommunikation bei Elke Krasny) und
 
  Anastasiya Yarovenko
 
 (Gegenständliche Malerei bei Kirsi Mikkola) sowie  der Architekt
 
  Edward George Lloyd
 
 (bei Hannes Stiefel) aus.
  • Aufgerissenen Auges: Transmanieristische Reaktionen

    Öffnungszeiten: Di–So, 10.00–18.00 h, Eintritt frei
    Sonderöffnungszeiten: Geöffnet am 08.+26.12.2015 sowie am 06.01.2016 / 10.00–18.00 h
    Geschlossen am 24.+25.12.2015 sowie am 01.01.2016

    Ausstellungsdauer

    Schillerplatz

    xhibit

    Öffnungszeiten: Di–So, 10.00–18.00 h, Eintritt frei
 
 Sonderöffnungszeiten: Geöffnet am 08.+26.12.2015 sowie am 06.01.2016 / 10.00–18.00 h
 
 Geschlossen am 24.+25.12.2015 sowie am 01.01.2016
  • Salon Privé

    Vermittlungsprogramm im Rahmen der Ausstellung Aufgerissenen Auges: Transmanieristische Reaktionen von 20.11. - 10.01.2016 im xhibit.

    Performances

    Schillerplatz/ Aula

    xhibit

    Vermittlungsprogramm im Rahmen der Ausstellung
 
 
 
  Aufgerissenen Auges: Transmanieristische Reaktionen
 
 von 20.11. - 10.01.2016 im xhibit.